Harrison Ford gedenkt seinem verstorbenen „Star Wars“-Kollegen Peter Mayhew

Harrison Ford trauert um Peter Mayhew: "Ich vermisse ihn"
Kämpfte sich für "Star Wars: Das Erwachen der Macht" aus dem Rollstuhl zurück: Peter Mayhew (l.) mit Harrison Ford © KGC-03/starmaxinc.com/ImageCollect, SpotOn

"Chewbacca"-Darsteller starb Ende April

Fast 40 Jahre lang spielten Harrison Ford (76, "Indiana Jones") und Peter Mayhew (1944 - 2019) gemeinsam in der "Star Wars"-Saga. Nun gedachte Ford in der "Tonight Show" bei Jimmy Fallon (44) mit bewegenden Worten des Ende April verstorbenen "Chewbacca"-Darstellers: "Er war ein wirklich gutmütiger Mann, ein toller Typ, ich vermisse ihn." Ford betonte auch die physischen Strapazen der Rolle: "Er hatte körperlich eine harte Zeit. Es war schwer für ihn, das zu tun, was er für uns tat. Und er tat es mit großer Würde und Klasse."

Mayhew, ein 2,21-Meter-Hüne, hatte den Wookiee im Zottelpelz-Kostüm zu einem Liebling der Sternensaga gemacht, obwohl man von ihm stets nur die strahlend blauen Augen sah. Er und Ford als Han Solo spielten gemeinsam in den Episoden "Krieg der Sterne" (1977), "Das Imperium schlägt zurück" (1980), "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" (1983) und "Das Erwachen der Macht" (2015). Für letztere hatte sich Mayhew laut seiner Familie "aus dem Rollstuhl zurückgekämpft". Danach musste er aus gesundheitlichen Gründen aufhören.

Der britisch-amerikanische Schauspieler litt am sogenannten Marfan-Syndrom, einer genetischen Erkrankung, die zu einer erhöhten Elastizität des Bindegewebes führt. Mayhew musste sich an der Wirbelsäule operieren lassen und war in seiner Beweglichkeit stark eingeschränkt. Am 30. April starb er in seinem Haus in Texas an einem Herzinfarkt. Sein Nachfolger in der Rolle des "Chewbacca" ist der finnische, 2,12-Meter-große Schauspieler Joonas Suotamo (32, "Solo: A Star Wars Story").

spot on news