Happy Birthday, Prinz George - 10 zuckersüße Fakten zum 8. Geburtstag

Prinz George mit seinen Eltern William und Kate im Fußballstadion.
Prinz George feiert am 22. Juli seinen achten Geburtstag. © dpa, Christian Charisius, chc alf

Alles Gute, kleiner Prinz!

Vor ganz genau acht Jahren stand die Royal-Welt für einen kurzen Moment still – bevor wahre Jubelströme vor dem St. Mary's Hospital in London ausbrachen. An diesem Tag traten Herzogin Kate (39) und Gatte Prinz William (39) nämlich zum ersten Mal mit Söhnchen George vor die Presse. Der kleine Prinz war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal ein paar Stunden alt. Kinder, wie die Zeit vergeht: Heute feiert George bereits seinen achten Geburtstag und wir verraten zehn zuckersüße Fakten zu seinem Ehrentag.

Fakt 1: Warum George so super fotogen ist

Immer ein süßes Lächeln auf dem Gesicht, eine souveräne Statur und eine lässige Haltung – wo Prinz George draufsteht, ist immer eine Extraportion Sonnenschein drin. Vor allem auf Fotos macht der kleine Thronfolger eine super Figur. Und das hat einen besonderen Grund: Schließlich ist es nicht selten Mama Kate, die hinter den putzigen Schnappschüssen der Familie steckt. Die Hobby-Fotografin hat halt einfach Talent. Auch das brandneue Foto zu Georges 8. Geburtstag hat Mama geschossen.

Fakt 2: George bekommt Ballett- und Schauspielunterricht

Das ist keine besondere Sitte des Königshauses, sondern seiner Schule. Auf Georges Stundenplan stehen nämlich neben Mathe und Geschichte auch kreative Fächer wie Schauspiel und Ballett. Dadurch soll der kleine Royal nicht nur in perfekter Artikulation, sondern auch Ausdrucksfähigkeit und Bewegung geschult werden. Und das alles kann ja nicht schaden, wenn man einmal König von Großbritannien werden möchte.

Fakt 3: Prinz George wird sehr wahrscheinlich einmal König werden

Bis Prinz George alt genug ist, um die Regentschaft zu übernehmen, müssen zwar noch ein paar Jahre vergehen und der kleine Mann ein paar Fruchtzwerge verdrücken – doch einmal wird der Tag ganz gewiss kommen, an dem George zum König von Großbritannien gekürt wird. Aktuell steht der Spross nämlich hinter Großvater Charles (72) und Papa William auf Platz 3 der Thronfolge. Wenn also nichts mehr dazwischenkommt oder kurzfristig die Regeln geändert werden, wird George in einigen Jahren das Zepter von seinem Vater übergeben bekommen.

Fakt 4: George hat coole Hobbies

Prinz George in einem Helikopter
Prinz George durfte einst in einem Helikopter probesitzen. © picture alliance

Dass George auf Fußball, Autos und Aktion abfährt, dürfte wenig verwunderlich sein, schließlich wächst der kleine Mann relativ normal abseits der royalen Pflichten auf. Und trotzdem hat der Prinz weitaus mehr Vorzüge als so manch anderes Kind in seinem Alter. So durfte er einst in einem echten Helikopter probesitzen – und der scheint es ihm einfach angetan zu haben. Wir erinnern uns an die putzigen Fotos, auf denen George ganz hingerissen aus den Luken des Hubschraubers blickt. Noch heute soll er eine echte Schwäche für die Fluggefährten haben. Papa William dürfte es freuen, schließlich hat er jahrelang als Rettungspilot bei der Royal Air Force gearbeitet.

Fakt 5: Verrückte Verwandtschaften

ARCHIV - 12.02.2017, USA, Los Angeles: Sängerin Beyonce bei der 59. Grammy-Verleihung. Beyonce hat Details über die schwierige Geburt ihrer Zwillinge vor gut einem Jahr öffentlich gemacht. (zu dpa "Beyonce: Zwillinge kamen mit Not-Kaiserschnitt zur W
Ist Beyoncé in Wirklichkeit mit einem echten Prinzen verwandt? © dpa, Chris Pizzello, AK PM DC CJ NS DA sab

Prinz George hat ja einige hochkarätige Verwandte – wie zum Beispiel Queen Elizabeth (95). Aber dass sich der Stammbaum des kleinen Royals ausgerechnet mit dem von Sängerin Beyoncé (39) kreuzen könnte, dürfte dann doch verblüffen. Woher die Gerüchte kommen? Eine US-Ahnenforschungsseite will angeblich Infos über die entfernte Verwandtschaftsbeziehung herausgefunden haben. Und selbst wenn es stimmt: Die Sängerin wäre nur ein weiterer Star in Georges Umfeld.

Fakt 6: Georges krasse Vintage-Garderobe

Gerade einmal acht Jahre alt und schon ein echter Trendsetter: Was immer George auch in der Öffentlichkeit am Leibe trägt, ist nur kurze Zeit später restlos ausverkauft. Nicht nur die Briten-Mamis stürmen die Shops – auf der ganzen Welt sind seine Klamotten Kult. Nur ein paar Stücke in seinem Kleiderschrank bleiben ihm ganz alleine vorbehalten – sie stammen nämlich aus Kindheitstagen von Papa William. Ganz vintage also...

Fakt 7: Spitzname für die Queen

Die Queen ansprechen, wie einem gerade der Schnabel gewachsen ist? Dieses Privileg ist definitiv nur den engsten Familienmitgliedern vorbehalten. Und so soll George seine Großmutter schon vor Jahren liebevoll „Gan-Gan“ getauft haben. Irgendwie süß...

Fakt 8: Er hat es faustdick hinter den Ohren

Charlotte und George halten ihre royalen Eltern stets auf Trab.
Charlotte und George halten ihre royalen Eltern stets auf Trab. © dpa, Steve Parsons, lil lof sab alf

Eigentlich eilt seiner jüngeren Schwester Prinzessin Charlotte (6) der Ruf voraus, ein kleiner Frechdachs zu sein – doch auch George steht ihr in nichts nach. Der MIni-Royal hat nicht selten einen frechen Spruch auf Lager, das bestätigte sein Vater William im Interview mit CNN. Er erzählte, dass George „ein kleiner Schlingel ist, wenn ich das so sagen darf. Er erinnert mich entweder an meinen Bruder oder an mich, als ich jünger war“.

Fakt 9: George liebt es zu kochen

Prinz George macht Christmas Pudding mit Uroma, Opa und Papa.
Prinz George macht Christmas Pudding mit Uroma, Opa und Papa. © dpa, Chris Jackson, kde

Ja, richtig gehört, während andere Kinder wahrscheinlich das Weite suchen, geht George seiner Mama Kate gern in der Küche zur Hand. Als die Herzogin im Februar 2019 die Lavender Primary School in London besuchte, verriet sie Matthew Kleiner-Mann folgendes Detail. „Sie hat uns erzählt, wie sehr ihre Kinder das Kochen lieben und wie sie für sie kochen“, erinnerte sich der Geschäftsführer zurück und ergänzte: „Neulich haben sie Käsespätzle gemacht. Einer rührt das Mehl um, einer gibt die Milch und die Butter hinein. Und sie machen Salate und so.“ Am liebsten verputzt der frischgebackene Achtjährige übrigens Spaghetti Carbonara.

Fakt 10: Der 22. Juli 2013 war ein ganz besonderer Tag

Prinz George, Prinz Charles, Prinz William und Queen Elizabeth II. auf einem Portrait.
Prinz George, Prinz Charles, Prinz William und Queen Elizabeth II. auf einem Portrait. © deutsche presse agentur, Ranald Mackechnie

Als Prinz George am 22. Juli 2013 in London geboren wurde, kam es zu einer kleinen Sensation. Denn mit seiner Geburt waren gleich drei Generationen in direkter Thronfolge alle zur gleichen Zeit am Leben – das passierte in der Geschichte tatsächlich erst zweimal. Das letzte Mal war das zwischen 1894 und 1901 am Ende der Regentschaft von Königin Victoria der Fall.

Im Video: Noch mehr Geheimnisse des kleinen Prinzen

7 Geheimnisse zum kleinen Prinz George
01:10 Min

7 Geheimnisse zum kleinen Prinz George