Hape Kerkeling: Seine Filmbiografie ist für sechs Lolas nominiert

Hape Kerkeling: Seine Filmbiografie ist für sechs Lolas nominiert
Hape Kerkeling freut sich über Nominierungen © Patrick Hoffmann/WENN.com, WENN

Schauspieler Hape Kerkeling darf sich über den Erfolg von Caroline Links ‘Der Junge muss an die frische Luft’ freuen, der seine Kindheit nachzeichnet. Sechs Lolas könnte er einheimsen.

Schauspieler Hape Kerkeling (54) darf der Verleihung des Deutschen Filmpreises am 3. Mai in Berlin entgegenfiebern. Caroline Link (54) hatte mit ‘Der Junge muss an die frische Luft’ seine Kindheit auf die Leinwand gezaubert und Millionen Menschen in die Kinos gelockt. Die Deutsche Filmakademie weiß das zu würdigen.

Harte Konkurrenz

Die Nominierungen für die Lola sind nämlich nun bekannt gegeben worden, und ‘Der Junge muss an die frische Luft’ könnte einer der großen Gewinner sein. Insgesamt sechs Nominierungen gibt es für das Werk, unter anderem für den besten Spielfilm, die beste Regie und das beste Drehbuch. In der Kategorie bester Spielfilm sind daneben nominiert ‘Styx’, ‘Transit’, ‘Das schönste Mädchen der Welt’, ‘25 km/h’ und Andreas Dresens ‘Gundermann’, der bereits jetzt der große Gewinner ist. Denn das Porträt des ostdeutschen Liedermachers Gundermann hat insgesamt zehn Nominierungen erhalten und damit so viele wie kein Film sonst.

Goldener Preis für goldenen Handschuh?

Doch auch ein alter Bekannter kann sich Hoffnungen machen: Fatih Akin (45) hat Heinz Strunks Roman ‘Der goldene Handschuh’ verfilmt und dafür fünf Nominierungen bekommen (beste männliche Hauptrolle, beste weibliche Nebenrolle, bestes Szenenbild, bestes Kostümbild, bestes Maskenbild). Der Ehrenpreis wird in diesem Jahr an Margarethe von Trotta (77) vergeben, die sich in den vergangenen Jahrzehnten mit zahlreichen Filmen wie ‘Hannah Arendt’ und ‘Die bleierne Zeit’ verdient gemacht hat.

© Cover Media