"Halt, Stop"-Andreas aus "Frauentausch": Das macht die Legende heute

Frauentausch Logo
Was wurde aus "Halt, Stop"-Andreas aus "Frauentausch"? © TVNOW, RTLZWEI

Hausmann Andreas wurde durch „Frauentausch“ zur Legende

Mit seinem legendären Auftritt bei „Frauentausch“ wurde „Halt, Stop“-Andreas berühmt. Auf die Ausstrahlung der Folge 2011 folgten viele Parodien und Nachstellungen des legendären TV-Auftritts bei RTL, die Andreas viele Jahre im Internet aktuell hielten. Was macht „Halt, Stop“-Andreas wohl heute, 10 Jahre nach der Ausstrahlung?

Andreas lebt noch

Mit seinen kultigen Sprüchen wie „Halt, Stop! Jetzt rede ich!“ oder „Es ist Obst im Haus!“ ist der Leipziger bis heute in Erinnerung geblieben. Mit seiner Frau Sandra nahm er damals an „Frauentausch“ teil und verjagte Tausch-Ehefrau Andrea mit seinem übersprudelnden Temperament und seinem kurzen Geduldsfaden. Dabei wurde es auch mal richtig laut. Auch heute scheint Andreas sein lautes Organ noch zum Pöbeln zu nutzen – seine Nachbarn bestätigten, entgegen der Gerüchte, Andreas sei gestorben, dass er weiterhin laut und deutlich zu hören ist. Zwischenzeitlich kam es sogar zu einem Sexskandal, der die Nachbarn ordentlich schockierte.

Stress mit Nachbarn gibt es noch immer

Nicht nur durch seine Pöbelei jagt Andreas seinen Nachbarn einen Schrecken ein, sondern auch durch sein ungeniertes Verhalten. Damals waren Andreas und seine Frau, Sandra, arbeitssuchend. Inzwischen hat sich Sandra im Amateurpornogeschäft eingefunden und soll dort schon bei über 120 Produktionen mitgemacht haben. Auch privat sieht sie es ganz locker: 2018 hatte Andreas mit seiner Sandra Sex auf dem Balkon – ganz öffentlich und vor den Augen der Nachbarschaft. Das Schäferstündchen endete letztendlich teuer: Aufgrund einer Anzeige der Nachbarn wurden Andreas und seine Frau zu 2100 € Geldstrafe verurteilt. Offensichtlich ist, dass Andreas auch heute noch macht was er will und noch mit seiner Frau Sandra glücklich ist.

„Frauentausch“ auf TVNOW streamen