Halleluja! Dann läuft die 3. und finale Staffel von „Sankt Maik“ bei RTL

Das wird Daniel Donskoy am meisten vermissen
01:05 Min

Das wird Daniel Donskoy am meisten vermissen

Wiedersehen mit „Sankt Maik“

Halleluja, welch' himmlische Neuigkeiten! Schon vor dem Ende der zweiten Staffel von „Sankt Maik“ stand fest: Es wird eine dritte Staffel mit dem falschen Pfarrer Maik geben. Nun wissen wir auch, wann es so weit ist: Am 19. und 26. August wird die neue und finale Staffel von „Sankt Maik“ bei RTL ausgestrahlt – und zwar jeweils vier Folgen am Stück (auf TVNOW bereits ab dem 01. August verfügbar). Aber wie fühlt sich der Abschied eigentlich für Hauptdarsteller Daniel Donskoy (31) an? Und was wird er ganz besonders vermissen? Das verrät Daniel uns im Video.

Pfarrer Sanmann mischt seine Schäfchen in Staffel 3 noch mal auf

Ein vermeintlicher Pfarrer in den Fängen der Drogenmafia und eine Polizistin zwischen Kriminalität und Liebe – endlich geht es mit der dritten Staffel der erfolgreichen Dramedy-Serie „Sankt Maik“ bei RTL weiter, die auch den Abschluss der Geschichten rund um den kreativen Trickbetrüger Maik Schäfer und seiner Läuterberger Gemeinde bildet.

In acht neuen Folgen mischt Maik als „Pfarrer Sanmann“ seine Schäfchen noch einmal ordentlich auf und kommt dabei auch an Polizistin Eva Hellwarth (Bettina Burchard) nicht so einfach vorbei. In weiteren Rollen sind erneut Susi Banzhaf, Vincent Krüger und Marie Burchard zu sehen. Neu im Cast sind auch David Bredin, Karolina Lodyga und Roland Wolf.

„Daniel Donskoy bringt das Format zum Leuchten“

„'Sankt Maik' hat uns von Anfang an überzeugt“, erklärt RTL-Fiction-Leiter Philipp Steffens. „Wir haben erst mit Vivien Hoppe, dann mit Antonia Rothe-Liermann herausragende Head-Autorinnen, wir haben starke Produzentinnen als Partner und ein leidenschaftliches Team, die Entwicklung der Figuren fesselt uns, und Daniel Donskoy bringt das Format zum Leuchten. Zudem hat 'Sankt Maik' in kürzester Zeit eine überzeugende Markenstärke sowie eine überaus starke Performance bei unserem Streaming-Dienst TVNOW entwickelt. Wir glauben an dieses besondere Potenzial, das wir noch weiter ausbauen werden.“ (ngu)

„Sankt Maik“ auf TVNOW streamen