Händeschütteln mit den Royals: Prinz William und Herzogin Kate am Brandenburger Tor gefeiert

Süße Bilder: William & Kate landen mit ihren Kids in Berlin!
Süße Bilder: William & Kate landen mit ihren Kids in Berlin! 00:01:17
00:00 | 00:01:17

Die britischen Royals besuchen Berlin

Die Royals sind da! Am Mittwoch begann der erste gemeinsame Deutschland-Besuch von Prinz Williiam (35) und Herzogin Kate (35). Mitgebracht haben sie ihren süßen Nachwuchs Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (2). Schon nach der Landung in Berlin bot die royale Familie ein zauberhaftes Bild.

Anzeige:

William und Kate nehmen sich Zeit für Fans

Herzogin  Kate gibt sich volksnah
Herzogin Kate gibt sich volksnah. © REUTERS, POOL, FAB/ANF/joh

Nach einem Mittagessen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchten William und Kate am Nachmittag das Brandenburger Tor. Dort wurden die beiden Symphatieträger des britischen Königshauses von royalen Fans frenetisch gefeiert. Viele von ihnen hatten sich schon morgens einen Platz in der ersten Reihe gesichert. Das Ziel: Ein möglichst gutes Bild des Thronfolgers und seiner Ehefrau zu erwischen. Und die Fans wurden nicht enttäuscht! William und Kate gaben sich volksnah, sie schüttelten unzählige Hände und plauderten ganz unbefangen mit den Zuschauern.

William und Kate gedenken der Opfer des Holocausts

Prince William And Catherine Duchess of Cambridge on their royal tour of Germany. The royal couple visited the Holocaust Memorial in Berlin.
Prinz William und Herzogin Catherine besuchten das Holocaust-Mahnmal in Berlin. © Omer Messinger / ZUMA Press / Splash News, ZEUS

Im Anschluss an das Bad in der Menge stand für das Paar ein ernster Termin auf dem Programm. Es besuchte das Holcocaust-Mahnmal. Dort trafen sie den Zeitzeugen Leon Schwarzbaum (96). Dem Überlebenden der Konzentrationslager Auschwitz und Sachsenhausen stellten William und Kate viele Fragen, Schwarzbaum zeigte alte Familienfotos. Anschließend unterschrieb das Paar im Gästebuch. "Es ist sehr bewegend", sagte William nach dem Besuch der Ausstellung unter dem Mahnmal.

William und Kate zu Besuch beim Bundespräsidenten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r) und seine Frau Elke Büdenbender (l) empfangen am 19.07.2017 in Berlin den britischen Prinzen William und seine Frau Herzogin Kate im Schloss Bellevue. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (rechts) und seine Frau Elke Büdenbender (links) haben William und Kate im Schloss Bellevue empfangen. © dpa, Kay Nietfeld, sab

Danach ging es ins Schloss Bellevue zum Tee bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die Mitglieder der britischen Königsfamilie mischen sich nicht in die Politik ein, reisen aber oft im Auftrag der Regierung. Ein offizieller Staatsbesuch ist die Deutschlandreise nicht. 

Mittagessen mit der Kanzlerin

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Herzogin Kate und Prinz William
Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Herzogin Kate und Prinz William © dpa, Guido Bergmann, guido bergmann fgj

Direkt nach ihrer Ankunft hatten Kate und William Angela Merkel im Kanzleramt zum Mittagessen getroffen. Die Kanzlerin führte die beiden durch ihren Dienstsitz und zeigte ihnen den tollen Ausblick über die ganze Stadt. George und Charlotte schwänzten diesen Termin. Sie blieben derweil mit ihrer Nanny Maria Teresa Turrion in der britischen Botschaft. 

Aufeinander abgestimmte, royalblaue Outfits

Prinz George wischt sich den Schlaf aus den Augen
Prinz George wischt sich den Schlaf aus den Augen © John Rainford/WENN.com, WP#JRAK

Am Mittag war die royale Familie am Flughafen Tegel angekommen. Mit einer 14-köpfigen Entourage wurden die Vier dort vom britischen Botschafter, Sir Sebastian Wood, empfangen. Als Ranghöchster der Familie ging zunächst Prinz William zusammen mit Prinz George die Gangway des Privatjets hinunter. Danach folgte Herzogin Kate mit Prinzessin Charlotte an der Hand. Die ganze Familie hatte sich für den offiziellen Besuch natürlich ordentlich herausgeputzt und entzückte in aufeinander abgestimmten, royalblauen Outfits. 

George wirkte wie auch schon bei der Ankunft in Polen am Montag wieder ein wenig müde und gelangweilt, während seine Eltern fleißig Hände schüttelten. Besonders niedlich: Für seine kleine Schwester gab es - genau wie für Mama Kate - zur Begrüßung einen Blumenstrauß.