Botox, Beauty-Eingriff und mehr?!

Nach Beauty-Fail bei GZSZ: Wie weit würde Eva Mona Rodekirchen für ihre Schönheit gehen?

Wie steht Eva Mona Rodekirchen zu Botox und Co.?
04:38 Min

Wie steht Eva Mona Rodekirchen zu Botox und Co.?

GZSZ-Star Eva Mona Rodekirchen spricht offen wie nie

Wer kennt es nicht – für einen besonderen Anlass möchte man sich ganz besonders aufhübschen lassen und dann geht am Ende alles schief, was nur schief laufen kann. Dieses Schicksal ereilt jetzt auch Maren (gespielt von Eva Mona Rodekirchen) bei GZSZ. Vor einem Klassentreffen besucht sie einen Beauty-Salon und sieht danach völlig entstellt aus. Was da genau passiert ist und wie Schauspielerin privat zu Beauty-Operationen und Botox steht, das erfahren Sie im Video.

Eva Mona Rodekirchen: Auch im wahren Leben ging eine Behandlung schief

Wie kommt es bei GZSZ eigentlich zu Marens kleinem Desaster? „Maren wird zu einem Klassentreffen eingeladen“, erzählt uns Eva Mona Rodekirchen. Und damit nimmt dann leider auch das Schicksal seinen Lauf. Auch die private Eva Mona hat in Sachen Beauty schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht: „Vor einem Dreh zu unserem Mallorca-Special war ich, weil es mir damals so empfohlen wurde (lacht), nicht beim Beauty-Doc, sondern bei einer Kosmetikerin und das ist bei mir richtig schön schief gegangen: Ich habe auf eine Fruchtsäure allergisch reagiert und diese Behandlung würde ich nicht noch mal machen lassen.“

Nach ihrem missglückten Beauty-Eingriff traut sich Maren nur noch mit Hut und Sonnenbrille auf den Kolle-Kiez.
Nach ihrem missglückten Beauty-Eingriff traut sich Maren nur noch mit Hut und Sonnenbrille auf den Kolle-Kiez.

Würde Eva Mona Rodekirchen zu Botox JA sagen?

Größeren Eingriffen steht der GZSZ-Star jedoch skeptisch gegenüber, das würde Eva Mona nicht so einfach machen lassen. „Ich finde, das muss jede:r für sich selbst entscheiden. Ich kann total verstehen, dass man das ein oder andere ein bisschen optimieren lässt und habe beispielsweise auch eine Bekannte, die sich ihre Brüste hat machen lassen – aus psychologischen Gründen, die dadurch gelöst werden konnten. Das finde ich völlig legitim. Ich bin jedoch nicht in dieser Situation und brauche das nicht. Mir persönlich wäre zudem das Risiko der Vollnarkose zu hoch. Das steht für mich in keinem Verhältnis mehr zu dem, was dann das Ergebnis wäre“, so die Schauspielerin.

Und wie sieht das beim Thema Botox aus? Dazu hat Eva Mona eine klare gesunde Einstellung: „Ich bin Schauspielerin. Daher würde ich mir zum Beispiel nie Botox ins Gesicht spritzen lassen. Meine Falten habe ich mir erstens Jahre lang erarbeitet und zweitens finde ich das Ergebnis von Botox nicht schön. Teilweise, wenn es zu viel war, sich nichts mehr bewegt und daher keine Mimik mehr vorhanden ist, sieht das Ergebnis grauenhaft aus. Vielleicht ändere ich meine Einstellung mal dazu. Das ist ja oft so bei Schönheitsidealen. Ich denke aber: Der Selbstwert muss von innen kommen. Das ist mir viel wichtiger. Ich würde eher zur Therapie gehen, um an meiner Haltung und meinem Verhalten zu arbeiten, um glücklich zu sein.“

Mehr GZSZ-Videos gibt es hier in der Playlist:

Paul ist zurück und bringt ein schmutziges Geheimnis mit
01:42 Min

Paul ist zurück und bringt ein schmutziges Geheimnis mit

GZSZ auf TVNOW anschauen

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ läuft montags bis freitags um 19:40 bei RTL. Neue Folgen gibt es aber schon sieben Tage vor TV-Ausstrahlung auf TVNOW. (rgä)