Gwyneth Paltrow: Schauspielerei ist einfach nicht mehr wichtig

Gwyneth Paltrow: Schauspielerei ist einfach nicht mehr wichtig
Gwyneth Paltrow will eigentlich keine Filme mehr drehen © Adriana M. Barraza/WENN.com, WENN

Schauspielerin Gwyneth Paltrow sieht sich quasi schon im Ruhestand als Filmstar, denn die Lifestyle-Marke Goop habe mittlerweile Vorrang vor allem anderen.

Gwyneth Paltrow (47) hat in den vergangenen Jahren weniger mit neuen Filmen, sondern vielmehr mit spektakulären Einfällen für ihre Lifestyle-Marke Goop für Aufsehen gesorgt – seien es nun Vagina-Eier oder sonstige kuriose Aktionen, die die schöne Blondine in ein völlig neues Licht gerückt haben.

Gwyneth hat jetzt eine Firma

Mit Goop scheint Gwyneth aber äußerst erfolgreich zu sein, denn das Geschäft mit allerlei New Age-Kuriositäten ist so einträglich, dass die Darstellerin sich kaum noch dazu überreden lässt, vor die Filmkameras zu treten. Im Interview mit 'E! News' gestand Gwyneth, dass ihr Enthusiasmus gegenüber dem Medium Film stark nachgelassen hat, seit sie 2008 Goop gründete: "Ich bin quasi schon im Ruhestand, weil ich jetzt eine Firma habe, die ich betreibe."

Gwyneth hat ausnahmsweise Ja gesagt

Allerdings ist Gwyneth Paltrow gerade noch in der Netflix-Serie 'The Politician' zu sehen. Dieses Angebot habe sie aber nur angenommen, weil die Rolle extra für sie geschrieben worden war – und zwar von niemand Geringerem als ihrem Ehemann, dem Produzenten Brad Falchuk: "Er hat mich darum gebeten, mitzumachen. Er hatte mir gesagt, er hat die Rolle extra für mich entworfen. Ich bin von Kopf bis Fuß auf Goop eingestellt, aber Brad ist sehr charmant und überzeugend." Es ist also noch nicht jede Hoffnung verloren.

© Cover Media