Gwen Stefani total verwandelt: Auf dieser Aufnahme ist sie kaum wiederzuerkennen

So kennt man Gwen Stefani: Blonde Haare und rote Lippen.
So kennt man Gwen Stefani: Blonde Haare und rote Lippen. © dpa, Matt Crossick, joh kno wst

Gwen, bist du es?

Sängerin Gwen Stefani (51) ist so eine Person, die man eigentlich schon immer anhand ihres Stylings gut erkennen kann. Ihre langen Haare trägt die 51-Jährige in einem hellen Blondton und auf ihren Lippen darf der Knallrote Lippenstift nicht fehlen. Doch auf einem neuesten Instagram-Video ist von ihrem eigentlichen unverkennbaren Style nur noch wenig übrig. Doch was hat es damit auf sich?

Gwen Stefanis Follower sind völlig aus dem Häuschen

Ja, Gwens Anblick in ihrem neuesten Instagram-Video ist schon etwas seltsam. Darauf sieht die Sängerin fast schon künstlich aus. Im Gesicht ist sie stark geschminkt, die Lippen sind mit orangefarbenem Lipgloss überzogen und als Lidschatten hat Gwen sich für einen silbernen Glitzerton entschieden. Auch ihre Haare haben auf den neuesten Bildern eine Verwandlung erlebt. Dort ist Gwen jetzt nicht mehr nur blond-, sondern teilweise auch braunhaarig. Zu ihrem seltsamen Posting schreibt die 51-Jährige lediglich: „Guten Morgen“ und veredelt ihren Text noch mit einem Herzchen, Bonbon und Schleifchen-Emoji.

Doch wie kommt Gwens ungewöhnlicher Look bei ihren Fans an? Wir können verraten: Gut! Unter ihrem Video wird die Sängerin für ihr tolles Aussehen gefeiert. Auch wenn ihren Followern deutlich auffällt, dass die Dreifachmama leicht verändert wirkt, feiern sie Gwen wie eine Fashion-Queen. Ob wir die 51-Jährige jetzt häufiger in einem solchen Styling antreffen werden, das bleibt wohl noch abzuwarten.

Gwen Stefani ist ein absoluter Familienmensch

Wenn für Gwen eine Sache ganz besonders wichtig ist, dann ist es wohl ihre Familie. Ende 2020 plauderte die 51-Jährige aus, wie sie sich ihre Hochzeit mit ihrem Verlobten Blake Shelton (44) vorstelle. Dabei sollen nämlich ihre drei Kinder aus ihrer ersten Ehe mit Ex-Mann Gavin Rossdale (55), Kingston (15), Zuma (12) und Apollo (6) eine ganz besondere Rolle spielen. Welche das ist, lesen Sie hier. (rgä)