Gwen Stefani: Negative Erinnerungen durch alte Songs

Gwen Stefani: Negative Erinnerungen durch alte Songs
Gwen Stefani © BANG Showbiz

Gwen Stefani findet das Performen ihrer alten Songs "beunruhigend".

Die 'Just a Girl'-Sängerin, die mit Blake Shelton zusammen ist und gemeinsam mit ihrem Ex-Mann die Söhne Kingston (12), Zuma (9) und Apollo (4) hat, bereitet sich gerade auf ihre eigene Las Vegas-Show vor, für die sie 25 Mal auf der Bühne stehen wird. Sie hat allerdings Angst davor, wieder an alte Zeiten erinnert zu werden, wenn sie Songs aus früheren Jahren singt. Dem Magazin 'Closer' sagte sie: "Wenn ich in der Musik bin, dann führt sie mich direkt zurück zu diesen Momenten in meinem Leben. Und manche dieser Momente machen mich krank, weißt du, was ich meine? Gewisse Erinnerungen beunruhigen einen. Deshalb sage ich, dass dies nicht nur eine Show für mich ist, sondern mein Leben. Für mich ist es echt und ich denke, deshalb bin ich sehr ängstlich."

Dennoch glaubt die 48-Jährige, dass die Shows in Las Vegas perfekt für sie sind, da sie "das Ende ihrer Reise als Musikerin" erreiche. "Ich bin offensichtlich am Ende meiner Reise als Musikerin... Es ist perfekt für mich, eine Las Vegas-Show machen zu können. Es fühlt sich einfach wie das perfekte nächste Kapitel für mich an", erklärte die ehemalige No Doubt-Frontfrau. "Ich liebe meine Musik. Ich liebe die Aufmerksamkeit und ich liebe es, diese Liebe mit den Menschen teilen zu können und diesen Austausch zu bekommen. Es ist mein Geschenk, dafür bin ich hier."

Die 'It's My Life'-Interpretin wird mit ihrer Show die Bühne ihrer Kollegin Jennifer Lopez übernehmen und gab zu, ein goßer Fan der 'On The Floor'-Sängerin zu sein. Sie sagte: "Ich habe schon immer zu Jennifer hochgeschaut. Ihre Show war unglaublich und sie arbeitet so hart. Ich bewundere sie sehr. Sie war atemberaubend auf der Bühne."

BANG Showbiz