Guillermo del Toro: 'Nightmare Alley'-Dreh war Herausforderung

Guillermo del Toro: 'Nightmare Alley'-Dreh war Herausforderung
Guillermo del Toro © BANG Showbiz

Guillermo del Toro stand bei den Dreharbeiten zu 'Nightmare Alley' vor "enormen" Herausforderungen.

Der Oscar-gekrönte Regisseur leitet den bevorstehenden Film, der ein Remake des Klassikers aus dem Jahr 1947, 'Der Scharlatan', ist.

Er verriet jedoch, dass er es als Herausforderung empfand, die Besetzungsmitglieder - darunter Bradley Cooper und Cate Blanchett - inmitten der Coronavirus-Pandemie sicher unterzubringen. "Der Segen, diese Besetzung zu haben, ist unglaublich, aber die Schwierigkeiten einer Umplanung mit all dem sind enorm. Weil alle auf dem Weg der Besserung sind, gehen alle überall hin. Man muss sich um den Zeitplan aller kümmern", so del Toro bei der Comic-Con.

Der 'Hellboy'-Regisseur verglich die Produktion mit der Arbeit in einem Operationssaal eines Krankenhauses und erläuterte, wie er seine Herangehensweise beim Dreh für das Projekt, das auf einem Karneval spielt, völlig umstellen musste. Der 55-Jährige fügte hinzu: "Man muss steril sein, man muss alle Bedingungen haben, die fast schon klinisch sind, aber man muss den Karneval mit den Statisten und allem Drum und Dran nachstellen. Die Art und Weise, wie man es angeht, ist anders."

BANG Showbiz