Greta Gerwig: So stolz auf 'Little Women'

Greta Gerwig: So stolz auf 'Little Women'
Greta Gerwig © BANG Showbiz

Greta Gerwig ist überrascht, dass 'Little Women' wirklich den Weg auf die große Leinwand gefunden hat.

Die 36-jährige Filmemacherin hat das Coming-of-Age-Drama geleitet, das die Geschichte von vier verarmten Schwestern erzählt, die in der Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg leben. Nun enthüllte die Regisseurin, dass sie positiv geschockt war, als ihre Pläne es auf die Leinwand schafften. Sie teilte gegenüber dem Sender BBC mit: "Es findet über 10 Jahre statt, hat acht verschiedene Handlungsstränge, es gibt zwei Zeitstränge und viele Charaktere. Ich fühle mich sehr glücklich und sehr dankbar, dass dies überhaupt gemacht wurde, weil es so unwahrscheinlich erscheint - Studios machen keine historischen Filme über Schwestern, die auf Büchern basieren. Es ist ein sehr ungewöhnlicher Film, der sich ereignet hat."

Der neue Film, in dem Stars wie Saoirse Ronan, Emma Watson und Florence Pugh zu sehen sind, ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von 1868 von Louisa May Alcott. Greta glaubt, dass viele der Originalthemen des Romans bis heute aktuell bleiben. "Die Themen unter dem Buch sind Autorenschaft, Besitz, Frauen, Geld, Kunst und Ehrgeiz und das sind total moderne, total drängende Themen. Und natürlich gibt es diese zeitlose Liebesgeschichte dieser Schwestern und dieser Mutter, aber es sind auch diese Themen, die ich für so mächtig halte."

BANG Showbiz