Greift Hillary Clinton zu Botox? Ihr Gesicht wirkt stark verändert

Hillary Clinton (72) hat sich optisch ganz schön verändert. Mit deutlich aufgepolsterten Wangen und ohne Tränensäcke zeigte sie sich bei einer Musicalpremiere am Broadway.
Hillary Clinton (72) hat sich optisch ganz schön verändert. © Getty Images

Hillary Clintons Gesicht: Fotos sorgen im Netz für Furore

Bill und Hillary Clinton besuchen die Premiere eines Musicals am Broadway in New York. Soweit keine besondere Meldung, wäre dort nicht ein Foto von Hillary entstanden, das im Netz die Runde macht. Denn alle fragen sich, was ist bloß mit dem Gesicht der 72-Jährigen passiert?

Clinton sieht total verändert aus

Wangen aufgepolstert, Tränensäcke verschwunden: Hillary sieht stark verändert aus. Davon kann auch nicht das üppige Goldgeschmeide um ihren Hals ablenken. Das Netz zieht amüsiert erste Vergleiche.  

Spongebob lässt grüßen

Indiz für Clintons Comeback?

Ob sie sich den frischen Look für einen weiteren Anlauf auf das Weiße Haus zugelegt hat? Erste Medien deuten die optische Verjüngungskur zumindest als Indiz für eine mögliche Kandidatur Clintons. 2016 hatte diese die Wahl gegen Donald Trump knapp verloren. 2017 verkündete sie schließlich, sich nicht mehr für ein öffentliches Amt aufstellen lassen zu wollen. Es bleibt spannend...