Neuer Rückschlag für die Influencerin

Julia Holz schon wieder in der Notaufnahme - schlimmer Sturz auf den Bauch

Julia Holz muss wieder operiert werden
00:43 Min

Julia Holz muss wieder operiert werden

Sturz kann für sie gefährlich werden

Julia Holz hat eine harte Zeit hinter sich: Krebsdiagnose, Chemotherapie und mehrere Operationen. Doch das ist es noch nicht gewesen. Denn jetzt meldet sich die 36-Jährige erneut aus der Notaufnahme: Sie ist schlimm auf den Bauch gefallen. Das ist besonders bei Julia gefährlich. Schließlich leidet sie unter einer so genannten Bauchwandhernie – also einer Lücke in der Bauchdecke – und wurde deshalb erst kürzlich erneut operiert.

Julia Holz: "Kein Bock mehr"

Über ihre Instagram-Story meldet sich der Goodbye Deutschland-Promi mit einem Update bei ihren Fans. "Bin leider bei dem Wetter heute hingefallen, auf den Bauch. Jetzt tut er richtig weg und ist angeschwollen, wo ich operiert wurde" schreibt sie. Sie ist schwer davon getroffen, dass sie immer wieder von gesundheitlichen Problemen zurückgeworfen wird. "Irgendwann ist auch mal gut, ich habe keine Lust mehr. Was will mir das Universum sagen?"

Ein Selfie, das sie ebenfalls in der Story teilt, zeigt sie sichtlich angeschlagen. "Bin im Eimer. Habe starke Schmerzmittel bekommen", schreibt Julia darunter. Die Nacht müsse sie in der Klinik verbringen. Am Folgetag werde sie noch einmal operiert: „Ich hab kein Bock mehr.“

Julia Holz liegt im Krankenhaus.
Julia holz verzweifelt in ihrer Instagram-Story am Universum. © Instagram, mrs.julezz Verifiziert

Auch Schicksalsschlag in der Familie

Bereits am Dienstag hatte sich die Influencerin niedergeschlagen bei ihren Fans gemeldet. "Bei uns in der Familie ist jemand mit einem Herzinfarkt eingeliefert worden", verriet Julia. Und das obwohl die Person "auch noch nicht so alt" gewesen sei. "Wahnsinn, wie schnell sowas gehen kann.", sagt sie. Erst am Sonntag sei die Familie noch zusammen im Wald gewesen – und nun liegt ein Familienmitglied auf der Intensivstation. "Irgendwie ist bei mir und meiner Familie der Wurm drin. Ich hoffe, 2022 wird besser", zeigte sich Julia niedergeschlagen. „Aber ich versuche trotzdem, positiv zu bleiben." (lgr)