"Goodbye Deutschland": Chris Töpperwien und seine Magey trennen sich nach vier Jahren

"Goodbye Deutschland"-Auswanderer gehen getrennte Wege

"Liebe Follower", beginnt der Auswanderer die traurige Botschaft auf Instagram. Nach vier Jahren Ehe haben sich Chris und Magey getrennt. Großer Schock für die Fans – doch eine Hoffnung bleibt. Denn die beiden TV-Stars sind im Guten auseinander gegangen.

Chris Töpperwien bleibt mit Magey befreundet

2011 ging es für Chris nach Los Angeles, wo er ein Jahr später den "No. 1 Currywurst Truck" in Betrieb nahm. Die Zeit verging und während aus dem Truck ein ganzes Unternehmen wurde, das sich in mehreren Staaten durchgesetzt hat, lernte der 41-jährige die Musical-Darstellerin Magey kennen. Zwischen dem Currywurst-Mann und dem Talentbündel knisterte es und 2014 kam es schließlich zur romantischen Hochzeit.

Jetzt ist alles vorbei. Vier Jahre später gehen die beiden getrennte Wege: "Wir möchten Euch nun endlich mitteilen, dass Magey und ich uns in beidseitigem Einvernehmen und in Freundschaft schon vor längerer Zeit getrennt haben", heißt es auf Instagram.

Das ist zwar sehr schade, aber schön ist, dass es auch Paare gibt, die sich nach dem Liebes-Aus noch gut verstehen.