Golden Globes Party: Veganes Menü warnt vor Klimawandel

Golden Globes Party: Veganes Menü warnt vor Klimawandel
Ricky Gervais moderiert die Golden Globes © Phil Lewis/WENN.com, WENN

Beim Gala-Dinner der für einen Golden Globe nominierten Stars gab es nicht wie geplant Fisch, sondern ein veganes Menü, um auf den Klimawandel hinzuweisen.

Golden-Globe-Stars feiern vegan

Auch Superstars sind nicht immun gegenüber den immer drängenderen Problemen der globalen Erwärmung und des Klimawandels. Gegenüber dem Magazin 'The Hollywood Reporter' sagte Soria: "Die Klimakrise ist allgegenwärtig und wir befinden uns in einem neuen Jahr und in einem neuen Jahrzehnt. Also begannen wir zu besprechen, was wir tun könnten, um ein Zeichen zu setzen. Wir werden die Welt nicht mit einer Mahlzeit verändern, aber auch kleine Schritte helfen, um mehr Bewusstsein zu schaffen. Die Nahrung, die wir verzehren, wird angebaut und verarbeitet und entsorgt, und alles trägt zum Klimawandel bei."

Hollywood zeigt sich achtsam

Chefkoch Matthew Morgan servierte unter anderem eine gekühlte Gelbe-Bete-Suppe mit Amaranth und Kerbel aus der Region, gebratene Austernpilze mit Wildpilzrisotto, gerösteten Rosenkohl und weitere Köstlichkeiten aus dem Küchengarten. Das Mineralwasser kam in Glasflaschen auf den Tisch, um Plastik zu vermeiden.

Die Golden Globes werden am 5. Januar verliehen und durch die Show führt Ricky Gervais. Die Preise werden von Stars wie Scarlett Johansson und Rami Malek überreicht.

© Cover Media