GNTM-Star Lucy Hellenbrecht: Als sie ihre Brüste nach der Beauty-OP sieht, wird ihr schlecht

Lucy Hellenbrecht nach Brust-OP in Schock
01:29 Min

Lucy Hellenbrecht nach Brust-OP in Schock

Lucy Hellenbrecht: "Nackte Brüste sind so unästhetisch"

Eigentlich sollte es ein wunderschöner Tag für Lucy Hellenbrecht (22) werden. Die einstige GNTM-Kandidatin, der bei der Geburt das falsche Geschlecht zugeordnet wurde, lässt sich ihre Brüste operieren. Ein Eingriff, mit dem sie ihrem wahren Ich ein Stück näher kommen wollte. Doch als sie beim Kontrolltermin zum ersten Mal das Ergebnis der Brust-OP zu Gesicht bekommt, zaubert ihr das kein Lächeln ins Gesicht. Nein, dem Model wird speiübel! Im Video verrät die gebürtige Kasslerin, was los war und ob sie die Operation nun bereut.

"Jetzt bin ich auch körperlich endlich vollständig eine Frau"

Dieser Eingriff war der letzte Schritt in Lucys OP-Marathon. Die trans Frau schloss mit der dritten geschlechtsangleichenden OP ihre körperliche Verwandlung zur Frau ab. Im Gespräch mit BILD verrät die 22-Jährige: „Ich habe mich mit 18 geoutet und direkt begonnen, Hormone zu nehmen. Jetzt bin ich auch körperlich endlich vollständig eine Frau. Ich fühle mich ja schon immer so. Das war der richtige Weg, auch wenn er extrem schmerzhaft war.“ Die Schmerzen, die sie im Unterleib hatte, „die möchte keiner erleben“, erinnert sich die 22-Jährige. Der einzige Grund, der Lucy in diesen Momenten Kraft gab, war die Gewissheit, dass sie „das Richtige“ tue.

Lucy wird von ihrem Freund unterstützt

Außerdem konnte sich das Model auf den Support von ihrer Familie und Freunden verlassen. Darunter auch Freund Nikita (25), mit dem sie seit Anfang des Jahres zusammen ist. „Er war bei der letzten OP komplett dabei, hat mich unterstützt. Er hat mich ja auch schon als Frau kennengelernt“, erklärt die 22-Jährige im BILD-Interview. Mit dem 25-Jährige plane Lucy eine gemeinsame Zukunft: „Ich hoffe, wir können unser Leben miteinander verbringen.“ (lkr)