„Perfekt unperfekt“

GNTM-Siegerin Stefanie Giesinger versteckt ihren Damenbart nicht mehr

Ich habe immer gedacht, dass etwas falsch mit mir ist
01:48 Min

Ich habe immer gedacht, dass etwas falsch mit mir ist

Nein, auch GNTM-Gewinnerinnen sind nicht perfekt!

Ja, von wegen, Models sind perfekt! Influencerin Stefanie Gesinger (24) zeigt immer wieder ganz bewusst, dass an dieser Weisheit nichts Wahres dran ist. Und dass es auch gar nicht schlimm ist, nicht perfekt zu sein. Im Sommer 2020 präsentierte sie ihren Instagram-Followern ganz entspannt ihre Cellulite am Po, jetzt gibt es eine Großaufnahme von Steffis Oberlippe – mit Damenbart, wie im Video zu sehen ist. Sie schreibt dazu. „Perfekt unperfekt“.

Stefanie Giesinger wurde in der Schule für die Härchen im Gesicht gehänselt

In ihrer Instagram-Story erklärt Stefanie Giesinger. warum sie die Haare über ihre Oberlippe ganz bewusst gezeigt hat. „Ich hab das Foto von ganz Nahem gemacht und das Damenbärtchen gesehen. Und da habe ich mich daran erinnert, wie ich in der Schule deswegen oft gehänselt wurde und immer das Gefühl hatte, dass etwas falsch mit mir ist.“

„Du bist so richtig, wie du bist“

Die Entscheidung, ob man als Frau die Haare sprießen lässt oder entfernt, sollte bei jeder selbst liegen. Stefanie erinnert sich, dass sie neulich von einer Make-up-Artistin darauf angesprochen worden sei, ob sie ihren Damenbart nicht wegmachen wolle. Wollte Stefanie aber nicht! Ihr ist es wichtig, dass das Thema „normalisiert“ werde. Ja, auch Frauen haben Haare im Gesicht. Und es sei albern, diese „Damenbärtchen“ zu nennen, denn es sind einfach Haare.

„Du bist so richtig, wie du bist“, schreibt Stefanie am Ende ihrer Insta-Story an alle, die aus irgendwelchen Gründen glauben, nicht dem von der Gesellschaft auferlegten Schönheitsideal zu entsprechen. Und an alle, die über Härchen in Frauengesichtern lästern, hat sie eine deutliche Botschaft. „Ihr seid Ar***löcher, macht man nicht!“ So nämlich!