„Mind your own f*cking business“

GNTM-Siegerin Stefanie Giesinger ist außer sich: Wütende Ansage nach Hass-Welle

Stefanie Giesinger ist es satt!
Stefanie Giesinger ist es satt! © imago images / Runway Manhattan, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Nach Beleidigungen von Impfgegnern: Stefanie Giesinger „kotzt" sich aus

So hat man Stefanie Giesinger (24) noch nie gesehen! Das Model ist außer sich vor Wut und macht ihrem Ärger auf Instagram Luft. Der Auslöser? Steffis freudiger Instagram-Post, mit dem sie ihre Covid-19-Impfung publik macht, beschert ihr nicht enden wollende Hassnachrichten und sogar Morddrohungen. Zeit für eine klare Ansage!

Dieser Instagram-Beitrag zieht Impfgegner an

Ein grinsendes Gesicht und ein kleines Pflaster auf dem Oberarm. Dieses Foto sorgt momentan dafür, dass Stefanie Giesingers Postfach mit Hass überfüllt wird. 1400 von 1500 sind Hassposts und dann ist da noch ein Artikel, der die Kritik weiter schürt, weil das Model angeblich keine Meinungsfreiheit akzeptiere. Aktuell bekommt die gebürtige Kaiserslautererin die volle Kraft der Corona-Leugner, Impfgegner und Querdenker zu spüren.

„Ich bin so genervt, dass ich mich nicht mehr zusammenreißen kann“

Stefanie Giesinger macht ihrem Ärger Luft.
Stefanie Giesinger macht ihrem Ärger Luft. © Instagram/stefaniegiesinger

„Ich glaube sowas habe ich noch nie gepostet, aber ich bin so genervt. So genervt, dass ich mich nicht mehr zusammenreißen kann. Hört auf mein Bild mit verstörenden und erschreckenden Dingen zu kommentieren“, beginnt die 24-Jährige ihr Statement und erklärt, dass sie seit ihrem Impf-Post jeden Tag „widerliche Nachrichten diesbezüglich“ bekomme. Auch wenn das Model vollstes Verständnis dafür habe, dass Menschen sich kritisch mit der Impfung auseinandersetzen, hätten die Nachrichten ein ganz anderes Level erreicht.

Deshalb fordert die Freundin von Marcus Butler die wetternden Follower auf, ihr zu entfolgen. Doch genau dieser Appell wird ihr zum zweiten Verhängnis. Denn die Kritiker fühlen sich in ihrer Meinungsfreiheit angegriffen. Screenshots zeigen das „erschreckende“ Ausmaß an Negativ-Feedback, das der Influencerin an den Kopf geworfen wird.

„Wow, ich bin so sauer“

In ihrer Instagram-Story wagt Steffi einen letzten Versuch, sich zu erklären: „Leute ich habe nie gesagt, dass man nicht seine Meinung äußern darf. Ich bin ein Befürworter davon, dass man sich kritisch mit allen Themen auseinandersetzt und auch ich setze mich gerne mit konstruktiver Kritik auseinander. Aber wenn ich seit Tagen von tausenden von Leuten nur Hassnachrichten, Morddrohungen, Beleidigungen bekomme, dann muss ich mir das nicht geben. Dann darf ich auch sagen: ‘Ich möchte diese Person nicht als Follower haben, bitte entfolg mir.“ Mit einem „Wow, ich bin so sauer“ beendet die 24-Jährige ihren emotionalen Monolog. Na, wenn DIESE Message nicht angekommen ist, dann wissen wir auch nicht!

Ich habe immer gedacht, dass etwas falsch mit mir ist
01:48 Min

Ich habe immer gedacht, dass etwas falsch mit mir ist

Steffi hat eine klare Meinung

Mit ihren Worten knüpft die ehemalige GNTM-Siegerin an eine Serie von ehrlichen Posts, Statements und Interviews an. Ob über die Zustände im Modelbusiness, weibliche Schönheitsideale, Bodyshaming, persönliche Selbstzweifel und Depressionen, Steffi sagt ihre Meinung und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Das sehen Sie auch oben im Video. (lkr)