GNTM: Siegerin musste wieder im Leben ankommen

GNTM: Siegerin musste wieder im Leben ankommen
Heidi Klum © BANG Showbiz

Eine ‚Germany’s Next Topmodel‘-Siegerin hatte nach der Show Probleme.

Die Model-Show von Heidi Klum bringt bekanntlich so manche Mädchen an ihre Grenzen und auch die lange Isolation in der Modelvilla, die dieses Jahr aus einem Loft in Berlin besteht, kann ganz schön an die Nerven gehen. Wer bis ins Finale kommt, hat insgesamt drei Monate abgeschnitten von Freunden und Familie nur mit den anderen Kandidaten zusammen verbracht. Da können einem schon mal die Nerven durchgehen.

Vom jährlichen Zickenkrieg einmal abgesehen, der in keiner Staffel auszubleiben scheint, müssen die Mädchen auch noch mit etwas ganz anderem fertig werden: der Wiederkehr in die Realität nach der Show. Nach dem Finale gehen die Kandidatinnen ihrer Wege und besonders Jennifer Hof, die GNTM 2008 gewann, hatte nach dem Ende der Sendung einige Schwierigkeiten. „Ich hatte dann mit 20 oder 21 so ein bisschen Probleme, mit all dem klarzukommen. Und hinterherzukommen, was ich da erlebt habe.“ Das Model brauchte lange, um die Erlebnisse zu verarbeiten und hat ihre Laufsteg-Karriere mittlerweile zu Gunsten der Familiengründung aufgegeben. Aktuell erwartet sie ihr drittes Kind und ist wieder rundum happy.

BANG Showbiz