GNTM Folge 12 Ein Casting-Marathon setzt die Models unter Druck

"GNTM": Ein Casting-Marathon setzt die Models unter Druck
"GNTM": Die Models müssen diese Woche einen Casting-Marathon bewältigen. © © ProSieben/Richard Hübner, SpotOn

Welches GNTM-Meeedchen angelt sich die begehrten Jobs?

Die Top 10 steht fest: Ab sofort kämpfen nur noch Yasmin (19), Soulin (20), Luca (19), Romina (21), Alex Mariah (23), Ashley (22), Dascha (20), Elisa (20), Liliana (21) und Ana (20) um den Titel "Germany's next Topmodel". In GNTM-Folge 12 steht den zehn Modelanwärterinnen vor allem eines bevor: "Castings, Castings und Castings", kündigt Heidi Klum (47) voller Vorfreude an. Zudem gibt es in der neuen Woche eine ganz besondere Reunion: Thomas Hayo (52) unterstützt Heidi als Gastjuror.

Der nächste Job für Soulin und Zweifel bei Romina

Damit die zehn Mädchen zu allen Castings pünktlich erscheinen können, hat Heidi für sie ein zentral gelegenes Penthouse in Berlin angemietet. Thomas Hayo soll die Models vor dem Casting-Marathon coachen. "Bei GNTM zu sein ist total super. Das ist wie eine Family-Reunion", freut sich der 52-Jährige, der extra aus New York angereist ist.

Für Yasmin, Elisa, Soulin, Romina und Dascha beginnt der Marathon bei einem Casting für „Flaconi“. Gesucht ist das Gesicht für eine neue Beauty-Box, die auch in den sozialen Medien beworben werden soll. Die Aufgabe scheint vorerst wie gemacht für Romina zu sein, die als Influencerin bereits einige Erfahrung gesammelt hat. Letztendlich fällt die Wahl einmal mehr auf Soulin. Die Enttäuschung bei den anderen ist groß. "Das vierte Casting und immer noch kein Job. Ich kriege Ärger von Mama Heidi", befürchtet Dascha. Zu Unrecht, wie sich später noch herausstellt.

Für Alex, Liliana und Ana geht es derweil zum "InStyle"-Job. Das Modemagazin möchte eine Accessoire-Strecke mit Sonnenbrillen fotografieren. Bedeutet: "Das Gesicht steht ganz klar im Fokus", erklärt Chefredakteurin Kerstin Weng. Die Challenge: Alle drei Mädchen müssen in einer Fotobox posieren und eigenständig die Regie übernehmen. Dabei kann vor allem Liliana überzeugen, die damit ihren ersten Job an Land zieht.

Eine neue Chance erhalten Romina, Elisa, Dascha und Alex beim Modelabel „Galvan London“. Dort müssen die vier Mädchen verschiedene Kleidungsstücke beim Laufen und während eines Shootings gekonnt in Szene setzen. Alex Mariah konnte die Jury von der ersten Sekunde begeistern. Fazit: Auch sie hat ihren ersten Job bekommen.

Beim Casting von „Invisibobble“, eine Marke für Haaraccessoires, kann sich hingegen endlich Dascha gegen Soulin und Romina durchsetzen. Sie geht mit ihrem ersten Job nach Hause. Währenddessen wächst vor allem bei Romina die Unsicherheit. Zurück im Penthouse bricht sie in Tränen aus.

Wer darf für Kilian Kerner laufen?

Beim Casting von Kilian Kerner (42) haben nun auch Ashley und Luca die Chance, einen Kunden von sich zu überzeugen. Der Designer ist auf der Suche nach Models, die seine Kollektion bei der Berliner Fashion Week auf dem Laufsteg präsentieren. Alle Mädchen wurden eingeladen, der Druck ist immens. Was die Models nicht wissen: Heidi und Thomas werden ihre Nachwuchsmodels stetig dabei beobachten, wie sie sich bei dem Kunden schlagen. Da sie nur eine Tür von der Location entfernt sind, ist flüstern angesagt.

Mit strengem Blick nimmt Kerner die Bewerberinnen unter die Lupe. Seine direkte Art sorgt bei den Models für Unsicherheit: "Ich finde, du wirkst überhaupt nicht selbstbewusst. Ich habe das Gefühl, du traust dich überhaupt nicht, mit mir zu reden. Du bist ganz zurückhaltend und schüchtern, wie ein Mädchen, das Angst vor der Konfirmation hat", merkt er bei Ana an. Heidi und Thomas pflichten dem Designer bei. Sie sind sich sicher, Ana hat ihre Chance verspielt. Kerner entscheidet sich am Ende für Dascha. Sie habe ihn von Anfang an begeistert. "Dieses Kleid gehörte dir", schwärmt er. Nur wenig später wird auch das Set von Heidi und Thomas enthüllt. Noch größer staunen die Models, als sie erfahren, dass direkt die nächste Entscheidung ansteht.

"Nächste Woche möchte ich mehr Power sehen"

Bei der Elimination lassen Heidi und Thomas den Casting-Marathon noch einmal Revue passieren. Einen Job ergattern konnten Soulin, Alex und Liliana. Dascha sicherte sich sogar zwei Kunden. "Die Nachfrage ist da, die Leute wollen dich haben", versichert ihr Heidi. Von insgesamt sieben Jobs konnte sich Romina bis jetzt keinen einzigen sichern. Die Jury fragt nach. "Ich glaube es lag daran, dass ich wirklich sehr nervös war", sagt Romina. Sie wolle aber kämpfen und kommt weiter. Von Ana verlangt Heidi künftig mehr Selbstbewusstsein: "Nächste Woche möchte ich mehr Power sehen."

Eine, die in dieser Woche sowohl bei den Kunden als auch bei der Jury untergegangen ist, ist Elisa. Für sie gibt es diese Woche kein Foto, der Traum von "Germany's next Topmodel" ist damit geplatzt. Doch sie wolle sich nicht unterkriegen lassen: "Aber es gibt so viel schlimmere Dinge im Leben als hier auszusteigen. Romina wird mir am meisten fehlen."

spot on news