GNTM 2019: Heidi Klums Mädchen können alle kaum Englisch

Heidi: Keine kann richtig Englisch!
Heidi Klum © BANG Showbiz

Heidi Klum ist enttäuscht über die Englischkenntnisse ihrer Model-Anwärterinnen.

Die 45-jährige 'Germany's Next Topmodel'-Erfinderin ließ ihre Nachwuchs-Models in der gestrigen Sendung (02. Mai) gemeinsam mit Drag-Queens zu einem Playback auftreten. Gast-Juror war dabei niemand Geringeres als Bill Kaulitz, Frontmann von Tokio Hotel und Bruder von Heidis Beau Tom. Doch sowohl Heidi als auch Bill waren schwer enttäuscht von den Auftritten der Mädels. Offenbar reichten die Sprachkenntnisse der Kandidatinnen nicht aus, um gemeinsam mit den erfahrenen Darstellerinnen die Bühne zu rocken. "Ich verstehe nicht, warum die das alle mit der Lip-Sync nicht hinbekommen", wunderte sich Heidi zunächst gegenüber dem 'Durch den Monsun'-Sänger. Auch Bill verstand nicht, weshalb den Mädchen das Playback so schwer fiel. "Das macht man doch vorm Spiegel", stand für den Musiker fest.

Heidi schien jedoch bereits die Gründe für die enttäuschenden Auftritte gefunden zu haben: "Ich glaube, das ist, weil die alle so schlecht Englisch sprechen", resümierte sie. Am Ende mussten sich dann alle GNTM-Teilnehmerinnen eine kleine Standpauke von Heidi anhören. "So kurz vor dem Finale erwarte ich einfach mehr", erklärte die mehrfache Mutter ihren potentiellen Nachfolgerinnen. Gehen musste am Ende Tatjana Danny. Die schien allerdings nicht allzu enttäuscht, wie sie ihren Fans im Netz versicherte: "Für mich ist jetzt die Reise bei GNTM leider zu Ende. Aber ich sehe es nicht so schlimm, denn ich bin mir sicher, dass es erst der Anfang ist und ich meinen Traum weiter verfolge."

BANG Showbiz