„Glee“-Star Naya Rivera (†️ 33): Todesurkunde enthüllt Details zur Beisetzung

Naya Rivera wurde am 24. Juli 2020 beigesetzt.
Naya Rivera wurde am 24. Juli 2020 beigesetzt. © imago images/UPI Photo, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

„Glee“-Star Naya Rivera wurde offiziell verabschiedet

Nachdem Naya Riveras (†️ 33) Leichnam am 13. Juli 2020 aus dem kalifornischen See Lake Piru geborgen wurde, haben sich Angehörige und Freunde nach und nach öffentlich von der Schauspielerin verabschiedet. Exmann Ryan Dorsey schrieb über die Unbegreiflichkeit des Ereignisses und Fans hielten eine Mahnwache für ihr Idol. Nun wurde Naya offiziell verabschiedet, wie aus der Todesurkunde hervorgeht.

Hier liegt Naya Rivera begraben

Die „Daily Mail“ hat Einblick in das Dokument erhalten, dass die Beisetzung von Naya auf den 24. Juli datiert. Aus der Todesurkunde geht außerdem hervor, dass Naya im „Forerst Lawn Memorial Park“-Friedhof in Hollywood begraben wurde. Dort wurden einige bekannte Hollywood-Stars beigesetzt, unter anderem auch Paul Walker, Carrie Fisher und Bette Davis.

Naya River ist „innerhalb von Minuten" ertrunken

Aus der Todesurkunde gehen außerdem Details zur Todesursache von Naya hervor, die als „Ertrinken“ gelistet wurde, ein Prozess, der sich laut des Dokuments „innerhalb von Minuten“ abgespielt hat.

Naya Rivera hinterlässt ihren vierjährigen Sohn Josey, der nun in der Obhut seines Papas Dorsey ist. Die Serienerfinder von „Glee“; der Serie, die Naya ihren internationalen Durchbruch bescherte, haben für Josey inzwischen einen College-Fond ins Leben gerufen, der ihn später in seiner studentischen Laufbahn unterstützen wird. 

Im Video: Emotionaler Abschied der "Glee"-Stars von Naya Rivera

Glee-Cast gedenkt verstorbener Naya Rivera am Lake Piru
01:04 Min

Glee-Cast gedenkt verstorbener Naya Rivera am Lake Piru