GLAAD Media Awards: Beyoncé widmet ihre Dankesrede ihrem verstorbenen Onkel Johnny

Beyonce´spricht über ihren verstorbene Onkel
00:46 Min

Beyonce´spricht über ihren verstorbene Onkel

Wie gut, dass Ehemann Jay-Z an Beyoncés Seite war

Da blieb kein Auge im Saal trocken: Beyoncé bekam bei den diesjährigen GLAAD Media Awards einen Preis verliehen. Mit den "Vanguard Awards" werden jedes Jahr Förderer und Influencer der LGBT-Gemeinde in Los Angeles ausgezeichnet. Ihre Dankesrede widmete die Sängerin ihrem an HIV verstorbenen Onkel Johnny. Wie emotional sie dabei wurde und warum es gut war, dass Ehemann Jay-Z als moralische Unterstützung mit am Rednerpult stand, zeigen wir im Video.

"Er war der fabelhafteste Schwule, den ich je getroffen habe"

Beyoncé bezeichnete ihren Onkel in ihrer Dankesrede als "den fabelhaftesten Schwulen, den ich je getroffen habe" und sagte: "Er lebte seine Wahrheit, war mutig und entschuldigte sich nicht - in einer Zeit, in der dieses Land noch nicht so tolerant war."

Sie fügte hinzu, dass die LGBTQI-Rechte ihr ebenfalls sehr am Herzen lägen, wofür sie großen Applaus erntete. "Dir auszusuchen, wen du liebst, ist dein Menschenrecht. Wie du dich selbst identifizierst und siehst, ist dein Menschenrecht!"