George Clooney spielte seiner Haushälterin einen ekligen Windel-Streich

George Clooney: Ekel-Streich mit der Haushälterin
George Clooney © BANG Showbiz

George Clooney brachte seine Haushälterin dazu, zu glauben, er habe aus einer benutzten Windel gegessen

Der 57-jährige Schauspieler, der mit seiner Frau Amal die 21 Monate alten Zwillinge Alexander und Ella großzieht, ist für seine Streiche bekannt und konnte es offenbar nicht lassen, seine Angestellte mit einem Glas Nutella hinters Licht zu führen. In der Sendung 'Good Morning Britain' bekannte er: "Ich filmte eine Fernsehsendung in Italien und ich ging los und holte eine neue Windel und tat Nutella rein und warf sie in den Mülleimer. Eine Stunde später kam ich rein und da war die italienische Haushälterin in diesem Haus, in dem wir wohnten... Ich sagte, 'Amal will wissen, ob der Alexander Kacka oder Pipi gemacht hat, Kacka oder Pipi?' Ich öffnete den Mülleimer und holte die Windel, ich drückte sie in mein Gesicht und probierte und sie schrie und rannte aus dem Zimmer." Der 'Money Monster'-Star hofft, dass seine Kinder seine Liebe für Streiche von ihm übernehmen. "Ich werde also meinen Kindern viele gute Tricks zeigen", fügte er hinzu.

Obwohl Clooney ein Vater ist, der sich an der Kinderbetreuung aktiv beteiligt, ist er dennoch immer wieder geschockt, was er in den Windeln seiner Kleinen entdeckt. Der gute Freund von Brad Pitt berichtete: "Vor drei Tagen fingen meine Kinder damit an, das zu essen, was wir solide Nahrung nennen... Ich habe keine Ahnung, wie es als Karotte reingeht und so wieder rauskommt. Aber es war schockierend. Es war ein Horrorfilm. Es war beängstigend."

Der frühere 'Emergency Room - Die Notaufnahme'-Darsteller schloss es unterdessen kürzlich aus, jemals in die Rolle des Superagenten James Bond schlüpfen zu wollen. Er betonte, zu alt zu sein, hat allerdings dennoch einen guten Vorschlag bezüglich eines kompetenten Nachfolgers für Daniel Craig: Idris Elba. Mit der Meinung ist er durchaus nicht alleine...

BANG Showbiz