Von Ex-Frau Sarah inspiriert?

Genaue Vorstellung: Pietro Lombardi spricht über seine Familienplanung

Auch Pietro Lombardi wünscht sich weiteren Nachwuchs
00:36 Min

Auch Pietro Lombardi wünscht sich weiteren Nachwuchs

Pietro Lombardi will noch einmal Papa werden

Pietro Lombardi (29) ist ein absoluter Familienmensch – und obwohl der Sänger seine Mrs. Right noch nicht gefunden hat, ist eine Sache für ihn schon immer klar: Er möchte unbedingt noch weitere Kinder. Nachwuchs ist bei Patchwork-Familie Lombardi-Engels momentan ein großes Thema. Schließlich brachte Ex-Frau Sarah Engels (29) erst Anfang Dezember ihre Tochter Solea zur Welt. Kein Wunder also, dass der Wunsch nach einer eigenen kleinen Familie bei Pie immer größer wird. Zwar ist der aktuell Single, doch in puncto Familienplanung hat er bereits genaue Vorstellungen, wie er im Video verrät.

Pietro und Sarah verstehen sich blendend

Solange Pietros Traumfrau noch auf sich warten lässt, kann er ja schon mal als Onkel üben. Denn obwohl er und Sarah getrennt sind, freut er sich riesig für sie und ihren neuen Mann Julian (28). Wegen ihres gemeinsamen Sohnes Alessio (6) stehen die Musiker regelmäßig in Kontakt und dabei bekommt Pie natürlich mit, wie anstrengend der Alltag von frischgebackenen Eltern sein kann. „Habe heute mit Sarah telefoniert wegen Alessio, Mama-Papa-Gespräche eben, und dann aus Interesse mal gefragt: ‘Und, wie sind die Nächte?’ Also, ich sag mal, die ist platt, haha. Hab dann Julian gefragt, wie es mit dem Sport läuft. Haha, auch erst mal Pause“, gibt der 29-Jährige in einer Fragerunde in seiner Instagram-Story preis. Schlaflose Nächte und Co. halten ihn aber noch lange nicht davon ab, selbst noch einmal Papa zu werden.

Übrigens ist es nicht das erste Mal, dass der „Bella Donna“-Interpret im Netz über seine Ex und ihre kleine Tochter spricht. Er hat Solea bereits gesehen – sein Fazit: „Oh mein Gott… und so eine Süße, ich wünsche euch nur das Beste, euer Onkel Pie. Hab die Kleine gestern gesehen, sieht so frech aus, aber das Wichtigste ist, dass sie gesund ist.“ Außerdem bot er unter Sarahs Verkündungs-Post seine Hilfe an: „Ihr seid 'ne tolle Familie und wenn die Kleine mal zum Frühstück keine Gurken möchte, sondern Chips, bin da.“ (dga)

weitere Stories laden