Gemma Arterton machte schlechte Hollywood-Erfahrungen

Gemma Arterton machte schlechte Hollywood-Erfahrungen
Gemma Arterton © BANG Showbiz

Gemma Arterton soll "schlechte Erfahrungen" in Hollywood gemacht haben.

Die 34-jährige Darstellerin, die die Bewegungen MeToo und Time’s Up unterstützte, enthüllte, dass sie die ungewollten Annäherungsversuche heute nicht mehr “tolerieren würde”, die sie am Anfang ihrer Karriere erlebte.

Gegenüber dem 'Red'-Magazin verriet die Schauspielerin: "Ja, ich habe schlechte Erfahrungen gemacht. Das war nichts zu explizites, aber es waren Sachen, die ich heute nicht mehr tolerieren würde." Gemma erinnerte sich daran, dass sie "Bammel davor hatte", ihre Kollegen zu fragen, ob sie bei den BAFTA Awards alle schwarze Outfits tragen können, um sich mit der Time’s Up-Bewegung solidarisch zu zeigen. Der Hollywood-Star fügte hinzu: "Es ist eine große Fehlauffassung, dass ich diese wirklich selbstbewusste Person bin, weil ich das nicht bin. Ich erinnere mich daran, dass ich Herzklopfen hatte, weil ich diese E-Mail schreiben musste und alle anderen zwei Tage vor dem Event davon überzeugen musste, dabei mitzumachen. Und ich wusste, dass ich all diese Leute anrufen musste und mich einige von ihnen anmeckern würden und sagen würden, 'Aber ich habe bereits mein Outfit ausgesucht.'"

BANG Showbiz