"Game of Thrones"-Star Richard Madden prophezeit schreckliches Finale

Richard Madden wurde durch "Game of Thrones" weltberühmt
Richard Madden wurde durch "Game of Thrones" weltberühmt. © Getty Images, Stuart C. Wilson

Laut Richard Madden wird es am Ende von GoT nur drei Überlebende geben

Seine Serienfigur Robb Stark hat in "Game of Thrones" bereits ein tragisches und schockierendes Ende gefunden. Wenn es nach Schauspieler Richard Madden (32) geht, der den "King of the North" in drei GoT-Staffel verkörpert hat, werden in der achten und finalen Staffel der Serie noch sehr viel mehr beliebte Seriencharaktere dran glauben müssen. Präziser: alle!  

"Ich bin jetzt nur ein Beobachter, das ist gut so"

Während die "Game of Thrones"-Fans noch darüber spekulieren, wer überleben und am Ende der Fantasyserie den begehrten Eisernen Thron besteigen wird, sagte Richard Madden gegenüber dem "Hollywood Reporter": "Ich denke, es werden nur noch drei Drachen rumfliegen und alle anderen sind tot." Ganz schön düstere Prophezeiungen!

Richard, der gerade riesigen Erfolg mit der britischen TV-Serie "Bodyguard" hatte, guckt "Game of Thrones" seit seinem Serien-Tod inzwischen als Fan vom Sofa aus.  Weil er das nun schon so viele Jahre mache, würde er sich irgendwie gar nicht mehr daran erinnern, dass er selber mal dabei gewesen sei, erklärte Richard im Interview. "Sie sprechen (in der Serie) über Robb Stark und ich weiß, wer er ist, aber ich sehe mich selbst nicht in der Rolle. Ich bin jetzt nur ein Beobachter, das ist gut so."

Vom Hauptdarsteller zum Fan

Laut Richard Madden sei der größte Nachteil, selber Teil der Serie zu sein, für ihn immer gewesen, dass er vorab die Drehbücher bekommen habe: "So wusste man, was als Nächstes passieren wird. Ich habe das seit Jahren nicht mehr, also kann ich es einfach als Zuschauer genießen. Das ist aufregend."

Die letzte Staffel "Game of Thrones" wird ab April 2019 im US-Fernsehen zu sehen sein.

spot on news