„Game of Thrones“-Star Lena Headey hatte sich Cerseis Tod anders vorgestellt

"Game of Thrones" und mehr: Die Serien-Highlights im April 2019
"Game of Thromes"-Star Lena Headey ist enttäuscht über den Serientod ihrer Rolle Cersei Lennister. © Helen Sloan/HBO, SpotOn

Cersei hat mehr verdient

Hand aufs Herz: Hatten wir als Fan nicht alle damit gerechnet, dass Cersei Lennister mit einem Überknall von der "Game of Thrones"-Bildfläche verschwindet? Wer vom Ableben der bösen Königin in der achten Staffel der HBO-Serie enttäuscht ist, sieht sich in bester Gesellschaft: Selbst Lena Headey, die Cersei Lennister ein Gesicht und eine Stimme verlieh, ist wenig begeistert von ihrem Ableben in der Kultserie.

"Ich wollte einen besseren Tod"

Im Interview mit dem britischen "Observer" lässt Lena ihrem Frust nun freien Lauf – lobenswerterweise lang genug, nachdem das Finale von "Game of Thrones" die Welt bewegt hat und sämtliche Spoiler aus dem Weg geräumt sind:

Headey erklärt, falls sie einen Drink mit den Showmachern David Benioff und Dan Weiss trinken würde, hätte sie gesagt: "Ich wollte einen besseren Tod." Weiter sagt sie: "Natürlich malt man sich seinen eigenen Tod aus. In dieser Show hätte es auf jede erdenkliche Weise geschehen können", seufzt sie. "Ich war wirklich ziemlich erschüttert – aber die Drehbuchautoren konnten scheinbar nicht jeden glücklich machen."

Tränen bei finaler "Game of Thrones"-Leseprobe

Mehr Glück mit einem epischen Serientod hatte da schon Schauspielerin Emilia Clarke, die Daenerys Targaryen spielte. Bei Hauptdarsteller Kit Harington (32, alias "Jon Schnee") flossen die Tränen, als er bei der letzten Leseprobe herausfand, wie die Mutter der Drachen sterben sollte. Seinen emotionalen Ausbruch zeigt das Video. 

Tränen bei  finaler "Game of Thrones"-Leseprobe
00:59 Min

Tränen bei finaler "Game of Thrones"-Leseprobe

Cersei und Jaime wurden von Steinen erschlagen

Wir erinnern uns: Cersei Lennister wird gemeinsam mit ihrem Bruder Jaime auf der Flucht aus dem Roten Bergfried in den Katakomben von herabstürzenden Steinen erschlagen. Ein mieser Tod ...

© Cover Media