„Game of Thrones“-Star Kit Harington: Bilder zeigen, wie es ihm in der Klinik geht

Kit Harington bei der Premiere der finalen "Game of Thrones"-Staffel.
Kit Harington bei der Premiere der finalen "Game of Thrones"-Staffel. © imago images / UPI Photo, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

So geht es Kit Harington in der Wellness-Klinik

Am Ende war ihm wohl einfach alles zu viel: "Game of Thrones"-Star Kit Harington (32) checkte nach Abschluss der Dreharbeiten zu der Erfolgsserie freiwillig in eine Klinik ein, um seine persönlichen Dämonen in den Griff zu bekommen. Die britische "Daily Mail" zeigt jetzt, wie es Kit dort geht.

Kampf gegen Alkohol und psychische Probleme

Im legeren Freizeitlook zeigte sich Kit Harington jetzt erstmals außerhalb der Wellness-Klinik im US-Bundesstaat Connecticut, in die er sich selbst noch vor dem großen "Game of Thrones"-Finale eingewiesen hatte. Kit hofft, dort seine psychischen Probleme und seinen Alkoholmissbrauch in den Griff zu bekommen. Die Privé-Swiss-Wellness-Einrichtung hat sich darauf spezialisiert, ihren Patienten den besseren Umgang mit Stress und negativen Gefühlen beizubringen.

Der "Jon Schnee"-Darsteller wohnt auf dem Klinikgelände in einer privaten Villa, die laut "Daily Mail" knapp 107.000 Euro im Monat kostet. Die Fotos entstanden, als Kit gerade auf dem Weg zum Fitness-Training war. Kit wirkt darauf sehr ernst und in sich gekehrt.

Video: Kit Harington völlig aufgelöst bei der „Game of Thrones"-Probe

Tränen bei  finaler "Game of Thrones"-Leseprobe
00:59 Min

Tränen bei finaler "Game of Thrones"-Leseprobe

Durch „Game of Thrones" lernte Kit seine Frau kennen

Kit Harington soll das Ende von "Game of Thrones" schwer getroffen haben. Immer wieder hatte er in Interviews betont, wie viel ihm die Kultserie, die ihn berühmt gemacht hatte, bedeutet. Auch seine Ehefrau Rose Leslie lernte er beim "GoT"-Dreh kennen.