VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

„Game of Thrones“: Finale Staffel bricht Nominierungs-Rekord bei den Emmy-Awards

Finale "Game of Thrones"-Staffel holt die ersten zehn Emmys
Szene aus "Game of Thrones" © HBO/ HelenSloan, SpotOn

Preise für Stunts und Make-up

Die Erfolgsserie "Game of Thrones" hat am zweiten Abend der Creative Arts Emmys weitere Erfolge gefeiert. Für die finale achte Staffel gab es unter anderem Preise für Musik, Kostüme, Make-up, Stunts, Casting und Design. Bei den Creative Arts Emmys, mit denen vor allem die technischen Leistungen der Künstler hinter der Kamera geehrt werden, konnte die HBO-Show damit am Wochenende insgesamt bereits zehn Auszeichnungen einheimsen.

Auf Rekordjagd

Noch mehr Preise können folgen, wenn die Emmy-Verleihung in der Sparte Primetime am 22. September in Los Angeles stattfindet. "Game of Thrones" hat insgesamt 32 Nominierungen für die finale achte Staffel eingeheimst - das ist Rekord für eine Serie in einem einzelnen Jahr. Zumal die letzten sechs Episoden bekanntlich bei Fans durchaus umstritten sind und es reichlich Kritik gehagelt hat.

Der Serien-Hit trumpfte bei den Nominierungen unter anderem in den Nebendarsteller-Kategorien auf: Sophie Turner (23) alias Sansa Stark, Gwendoline Christie (40) alias Brienne von Tarth und Alfie Allen (33) alias Theon Graufreud sind zum ersten Mal bedacht worden. Kit Harington (32) alias Jon Schnee und Emilia Clarke (32) als Daenerys Targaryen sind als einzige Schauspieler der Serie in den Hauptdarsteller-Kategorien gelistet.

spot on news