Fußballer Marco Reus: Es gibt auch noch andere Dinge im Leben

Fußballer Marco Reus: Es gibt auch noch andere Dinge im Leben
Marco Reus ist neugierig auf ein Leben nach dem Fußball © Schultz-Coulon/WENN.com, WENN

Fußballer Marco Reus möchte nach dem Aus seiner aktiven Karriere als Spieler nicht im Business hinter den Kulissen agieren. Das Leben habe noch mehr zu bieten.

Marco Reus (30) von Borussia Dortmund ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten Fußballspieler der Bundesrepublik. Seine Fans möchten natürlich, dass der Sportler nie in Rente geht. Doch irgendwann wird es soweit sein – und dann wird sich Marco ganz aus dem Fußball zurückziehen.

Marco Reus sucht das Leben

Während viele Fußballer nach dem Aus auf dem Feld noch hinter den Kulissen als Manager oder Trainer tätig sind oder im Fernsehen als Kommentatoren auftreten, reizt Marco das überhaupt nicht. Vom Fußball werde er dann genug haben und sich lieber anderen Dingen des Lebens zuwenden, wie er gegenüber dem 'ZEITmagazin' erklärt: "Noch mal 15 oder 20 Jahre in diesem Business zu arbeiten, mit dieser Öffentlichkeit, als Trainer oder als Manager, das ist eher nicht meins. Ich will auch die andere Seite des Lebens kennenlernen und Dinge tun, die ich nie tun konnte: also richtig reisen, nicht so wie wir, die wir immer nur zwei Tage an einem Ort sind. Es gibt noch so so viele Sachen, die man noch erleben möchte. Dazu braucht man Zeit."

Dortmund ist auch schön

Sonderlich überrascht dürften Fans von dieser Aussage allerdings nicht sein, denn Marco ist vor allem für seine Bescheidenheit bekannt – neben seinem Talent als Fußballer natürlich. So hat er nie ein Angebot aus dem Ausland angenommen, sondern ist in seiner Heimatstadt Dortmund geblieben. Sein Herz hänge eben an der Stadt, und dort zu bleiben sei alles andere als ein Zeichen der Schwäche, wie Marco Reus schließt: "Es kann auch eine Sache des Mutes sein, zu bleiben und an einem Ort was aufzubauen."

© Cover Media