Fürst Ferdinand von Bismarck: Urenkel des ersten Reichskanzlers stirbt auf Schloss

Fürst Ferdinand von Bismarck ist mit 88 Jahren gestorben
Er starb mit 88 Jahren: Fürst Ferdinand von Bismarck © imago images / Strussfoto, SpotOn

Familie gibt Statement ab

Fürst Ferdinand von Bismarck ist gestorben. Der Urenkel des ersten Reichskanzlers des Deutschen Reiches Otto von Bismarck (1815-1898) war 88 Jahre alt. Seine Familie erklärte in einem Statement an "Bunte.de": "Die Familie von Bismarck gibt in großer Trauer bekannt, dass Fürst Ferdinand von Bismarck am Abend des 23ten Juli 2019 im Alter von 88 Jahren im St. Adolf-Stift in Reinbek verstorben ist."

750-jährige Familien-Geschichte

Nach dem Tod seines Vaters, des Diplomaten Otto von Bismarck, im Jahr 1976 hatte Ferdinand an der Spitze der alten deutschen Familiendynastie gestanden, die auf eine rund 750-jährige Geschichte zurückblickt.

Der ehemalige Rechtsanwalt lebte auf Schloss Friedrichsruh rund 20 Kilometer östlich von Hamburg. Er hinterlässt seine Frau Elisabeth sowie vier Kinder.

spot on news