Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe hat geheiratet - und Ex-Frau Lilly ist seine Trauzeugin

Prinzessin Lilly ist die Trauzeugin ihres Ex-Mannes
02:35 Min

Prinzessin Lilly ist die Trauzeugin ihres Ex-Mannes

Seit 2016 sind Fürst Alexander und seine Mahkameh ein Liebespaar

Es sollte der schönste Tag im Leben von Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe (61) und seiner großen Liebe, Konzertpianistin Mahkameh Navabi (39), werden. Die beiden wollten sich ganz romantisch auf Schloss Bückenburg, dem Stammsitz des Hauses Schaumburg-Lippe, das Jawort geben und dann taucht ausgerechnet Alexanderes Ex-Frau Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (41) auf – und das auch noch als Trauzeugin. Was für viele wie ein Albtraum klingt, ist für den Fürsten und seine Mahkameh die absolute Traumvorstellung. Wie es dazu kam? RTL war bei der Hochzeit dabei und weiß, was hinter der Konstellation steckt. 

Fürst Alexander und Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg pflegen ein gutes Verhältnis

Auch wenn es ungewöhnlich klingt, aber es ist Realität. Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ist bei der Hochzeit ihres Ex-Mannes nicht nur ein einfacher Gast, sondern auch noch seine Trauzeugin. Denn, die beiden pflegen auch nach dem Ende ihrer Beziehung ein gutes Verhältnis zueinander. Warum das allerdings nicht immer so war und warum es Lilly nach der Trauung glatt Tränen in die Augen schießt, das gibt es oben im Video zu sehen.  

Vor 17 Jahren haben Lilly und Alexander geheiratet und dann wenig später einen gemeinsamen Sohn bekommen. Doch nach neun Jahren Ehe sollte Schluss sein. Die beiden haben sich scheiden gelassen. Umso schöner ist es jetzt zu sehen, dass sie nach Jahren der Liebe nun einen Bund der Freundschaft eingegangen sind.