Die Schule der Königsklasse

Für schlappe 20.000 Euro: HIER drückt Prinz Louis bald die Schulbank

Hier wird Prinz Louis bald zur Schule gehen
00:33 Min

Hier wird Prinz Louis bald zur Schule gehen

Wenn es um die königliche Familie geht, gibt es keine halben Sachen. So ist es selbstverständlich, dass die drei britischen Mini-Royals in eine Schule gehen, die für Könige und Königinnen geeignet ist. Britischen Medienberichten zufolge wird Prinz Louis (4) im September zusammen mit seinen älteren Geschwistern Prinzessin Charlotte (7) und Prinz George (9) auf die renommierte Lambrook School in Berkshire gehen, wie im Video zu sehen.

Hier steht sogar Tauchen auf dem Lehrplan

Die britische „The Sun“ gewährt einen Einblick in die Privatschule, die jährlich knapp 20.000 Euro pro Schüler kostet. In der Lambrook School erhalten George, Charlotte und ihr jüngerer Bruder Louis nicht nur eine erstklassige Ausbildung, sondern auch den obligatorischen Samstagsunterricht. In der Privateinrichtung werden die Kinder von Prinz William und Herzogin Kate auch an einer Reihe extravaganter, außerschulischer Aktivitäten teilnehmen können. Dazu gehören unter anderem Tauchen, Kochen, Polo, Mountainbiking, Judo, öffentliches Reden und Debattieren.

Lese-Tipp: Prinz William und Herzogin Kate: Ihre Kinder sollen ihre royalen Pflichten genießen

Im Video: Diese Leidenschaft teilen die Cambridge-Kids

Die Mini-Royals bekommen die bestmögliche Ausbildung

Auch die kreative Seite der jungen Royals kommt nicht zu kurz, denn sie werden auch in den Fächern Schauspiel, Kunst und Musik unterrichtet. Gerüchten zufolge hat Prinz William die Schule bereits zusammen mit seiner Frau Kate besucht und sich zu dem Lateinunterricht, den die Schule anbietet, erkundigt. Es klingt auf jeden Fall so, als würde das königliche Trio die beste Ausbildung bekommen, die man für Geld bekommen kann. Und ganz nebenbei auch noch jede Menge Spaß. (lkr)

weitere Stories laden