Hollywood Blog by Jessica Mazur

Für 100.000 Dollar - 50 Cent privatisiert Spielzeugladen für seinen Sohn Sire (7)

50 Cent tut Gutes
Rapper 50 Cent hat ein ganz schönes Sümmchen ausgegeben, um die Augen seines Sohnes leuchten zu sehen. © Marcin Kadziolka/Shutterstock.com, SpotOn

Hollywood Blog von Claudia Oberst

50 Cent mietete für einen Privatbesuch mit seinem Sohn einen kompletten Toys'R'Us-Laden. Der Kleine durfte aussuchen, was er wollte. Der Spaß soll 100.000 Dollar gekostet haben.

50 Cent: Abgefahrene Aktion für seinen Sohn

Was macht man, wenn man Millionen auf dem Konto, viel Zeit und ein kleines Kind hat? Für 50 Cent (44) scheinbar eine leichte Frage. Curtis Jackson, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, privatisierte kurz vor Weihnachten einen Toys'R'Us in der Nähe von New York. Der Laden in einem Einkaufszentrum wurde für den normalen Betrieb geschlossen, damit der Rapper, sein Sohn Sire (7) und ihre Entourage in Ruhe Spielzeug shoppen konnten.

Der Ausflug wurde nicht etwa von Paparazzi gefilmt, sondern von 50s eigenem Kamera-Team. In einem Video, das der Rapper auf Instagram postete, sieht man ihn im Rennauto vor dem Laden ankommen und seinen ahnungslosen Sohn überraschen. "Sire's Toys'R'Us war abgefahren", teilte er mit.

50 Cent ist stolz, sein Sohn erstmal überfordert

50 Cent ist eindeutig stolz wie Oskar auf seine Aktion. Sire wirkt ein bisschen überfordert. "Warum werden wir gefilmt?", fragt der Siebenjährige seinen Vater im Auto. Der nimmt in mit in den Laden und sagt ihm, dass alles, was er sieht, ihm gehört und er sich aussuchen kann, was er will. Ob das aus pädagogischer Sicht wertvoll ist?

50 Cent scheint's egal zu sein. Sogar das Logo des Ladens hat er für den Besuch ändern lassen und zu "Sire's Toys'R'Us" gemacht. Gemeinsam ziehen Vater und Sohn durch das Geschäft, probieren Spielzeug aus und lassen sich mit dem Maskottchen, einer Plüschgiraffe, fotografieren. 50 packt brav in die Tasche, was Sire anschleppt.

Der Spaß soll 100.000 Dollar gekostet haben

Sires Mutter, das Model Daphne Joy (32), hat Fotos der Aktion auf Sires Instagram geteilt. "Als ich meinem Vater gesagt habe, dass ich mir einen ganzen Toys'R'Us zu Weihnachten wünsche, dachte ich nicht, dass er das tatsächlich tun würde. Aber er hat es getan. Danke, Dad! Das beste Weihnachten ever!", kann man da nachlesen.

Laut "TMZ" soll 50 Cent rund 100.000 Dollar gezahlt haben, um den Laden ganz für sich und seine Familie zu haben. Bei einem geschätzten Vermögen von 30 Millionen Dollar ist das wohl zu verkraften.

Jessica Mazur