Führerschein weg! Bettina Wulff muss Konsequenzen für Promille-Fahrt tragen

Bettina Wulff muss die Konsequenzen für ihre Trunkenheitsfahrt tragen

Es wird tatsächlich ernst für Bettina Wulff (44). Im September war die Ehefrau von Ex-Bundespräsident Christian Wulff (59) mit zwei Promille im Blut in einen Autounfall verwickelt. Mittlerweile ist nicht nur die Beziehung der früheren First Lady gescheitert, jetzt muss sie auch noch ihren Führerschein abgeben.

Ihr Lappen ist weg

Wie ein Sprecher der Hannoveraner Staatsanwaltschaft jetzt bekannt gegeben hat, ist das Urteil gefallen. Bettina müsse, wie in Paragraph 316 festgeschrieben, nach Trunkenheit am Steuer für elf Monate ihren Lappen abgeben. Außerdem habe sie eine Geldstrafe akzeptiert, heißt es: "Ich kann bestätigen, dass ein Strafbefehl in Höhe von 40 Tagessätzen ergangen ist." Bettina soll ihren Fehler eingesehen und direkt zugestimmt haben.

Dass sich die 45-Jährige ihrer Schuld bewusst ist, machte ihr Anwalt Christian Schertz schon kurz nach dem Unfall deutlich. Demnach soll sie betont haben, für ihre Taten geradezustehen.

Unfall mit zwei Promille im Blut

Der Unfall hat sich am 17. September 2018 auf einer Landstraße in Großburgwedel bei Hannover ereignet. Bettinas Wagen soll laut "Bild" einem Wildtier ausgewichen sein und dann einen Baum geschrammt haben. Verletzt wurde niemand. Ein Alkoholtest der Polizei habe später das schockierende Ergebnis von zwei Promille ergeben.