Freude, Witze, Glückwünsche: So feiert das Netz die schwangere Beyoncé

Freude, Witze, Glückwünsche: So feiert das Netz die schwangere Beyoncé
Ellen DeGeneres hatte im Zuge von Beyoncés Ankündigung ebenfalls Neuigkeiten! © Instagram.com/theellenshow, SpotOn
Anzeige:

Doppelte Freude bei den Fans

Verfolgt man derzeit die Euphorie, die im Netz um Beyoncé Knowles (35, "Lemonade") ausgebrochen ist, könnte man glatt meinen, die Sängerin hätte gerade im Alleingang für den Weltfrieden gesorgt. Dabei hat sie doch "nur" mit einem rekordbrechenden Bild bei Instagram verkündet, dass sie Zwillinge mit ihrem Mann Jay Z (47) erwartet. Doch egal ob Weltstar oder einfach nur treuer Fan, jeder scheint sich über die frohe Kunde mitzufreuen. Und sei es nur, um darüber Späße machen zu können.

Das besagte Bild ist gerade einmal 15 Stunden online, da haben es schon fast 7,5 Millionen Menschen mit einem Herzen versehen. Eine der berühmtesten Gratulantinnen ist ihre Musik-Kollegin Rihanna (28). Sie schrieb: "So begeistert über diese Nachricht!!!! Glückwunsch an dich und an meinen großen Bruder Jay!!!!". Model Christine Teigen (31) freute sich via Twitter ebenfalls: "Glückwunsche für meine beste Freundin Beyoncé, ich liebe dich so sehr". Und auch Rita Ora (26) verlieh ihrer Freude mit zahlreichen Ausrufezeichen Nachdruck: "Yay!!!!! Herzlichen Glückwunsch!!!! Das ist wunderschön!!!!!"

Das Geheimnis ist aus dem Sack

Ihre Mutter Tina Knowles (63) freute sich neben dem Familienzuwachs auch darüber, dass die Geheimniskrämerei endlich ein Ende hat. Bei Instagram schrieb sie zu dem Bild ihrer Tochter: "WOW! Jetzt muss ich das Geheimnis nicht mehr hüten. Ich bin soooo glücklich!" Gewohnt witzig kommentierte Moderatorin Ellen DeGeneres (59) die Baby-Ankündigung. Auf einer Montage von Beyoncés Bild lächelt DeGeneres in die Kamera. Dazu schrieb sie: "Ich auch!"

Ein bisschen Spaß muss sein

Überhaupt nehmen gerade sehr viele Photoshop-Künstler und Hobby-Komiker die Gelegenheit wahr, Witze über die anstehende Doppelgeburt im Hause Jay Z und Beyoncé zu reißen. Ein User etwa kommentierte, dass es schließlich nicht das erste Mal sei, dass Beyoncé zwei Menschen gleichzeitig durchfüttern muss - und postete dazu ein Bild von ihrer Ex-Band Destiny's Child.

Ein anderer Scherzkeks machte sich derweil über Töchterchen Blue Ivy (5) Sorgen. Immerhin, so die begründete Befürchtung, werde sie wegen der Zwillinge statt mit einem Erbe von einer Milliarde Dollar, eines Tages nur mit 333 Millionen Dollar auskommen müssen. Ein User nahm dagegen die Mühe auf sich, mit Photoshop das Gesicht von Jay Z auf zwei Säuglinge zu zaubern - mit sehr verstörendem Ergebnis.

spot on news