FreeESC: Udo Lindenberg für Deutschland?

FreeESC: Udo Lindenberg für Deutschland?
Helge Schneider © BANG Showbiz

Helge Schneider sang erneut für Deutschland beim FreeESC.

Der Musikwettbewerb von Stefan Raab, der im letzten Jahr für die deutschen Fans den Eurovision Song Contest ersetzen sollte, fand am Samstag (15. Mai) zum zweiten Mal statt. 16 Länder traten gegeneinander an. Die Songs wurden von deutschen oder in Deutschland bekannten Musikern gesungen, die eine Verbindung oder Wurzeln in dem jeweiligen Wettbewerbsland haben. Den Seg holte sich Rea Garvey für Irland.

Für Deutschland trat kein geringerer als Udo Lindenberg an – oder doch nicht? Bis zum Finale des Abends machten die Moderatorin Conchita Wurst und Steven Gätjen ein Geheimnis aus dem deutschen Act. Zu Beginn der Show hatte Helge Schneider noch einmal seinen Beitragssong vom letzten Jahr gesungen. Als es Zeit für den deutschen Auftritt war, kündigte Conchita an: „Wir hatten letztes Jahr Helge Schneider und was kann nach so einer Legende noch kommen? Richtig, eine andere Legende. Hier ist Udo Lindenberg.“ Wer genau hingeschaut hat, hat aber recht schnell gemerkt, dass sich unter dem Udo Lindenberg-Kostüm erneut Helge Schneider versteckte, der den Song „Supergeiler Helge Schneider“ als Comedy-Einlage sang. „Jetzt stehe ich hier und sing mein Lied. Mein Idol ist Helge Schneider – seine Songs sind echt der Oberhammer, deswegen die vielen Neider. Ich wünschte, dass ich auch mal so geil aussehe wie er“, sang der Komiker. Am Ende gratulierte er seinem Musikerfreund Udo noch herzlich zum Geburtstag. Der Sänger wird am Montag (17.Mai) 75 Jahre alt.

BANG Showbiz