VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Franziska Pigulla: Die Stimme der „Akte X“-Agentin Dana Scully ist verstorben

Franziska Pigulla
Franziska Pigulla ist im Alter von 54 Jahren gestorben

Franziska Pigulla ist gestorben

Die Filmwelt trauert um Franziska Pigulla. Wie das Medienunternehmen "Stimmenkartei" auf seiner Webseite berichtet, ist die Synchronsprecherin mit nur 54 Jahren gestorben. Als Sprecherin lieh sie vor allem einer der berühmtesten Figuren der 90er Jahre ihre Stimme: "Akte X"-Agentin Dana Scully, gespielt von Gillian Anderson (50). 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

In diesen Tagen erst hatte ich an sie gedacht. Daran, dass ich mich endlich bei ihr melden wollte. Wir wollten Kaffee trinken. Und ich wollte ihrer magischen Stimme lauschen. Diese Stimme, dieses Geschenk. Sie war es, die sie bei unserer ersten Begegnung sofort enttarnte. Dabei waren wir doch alle in die gleichen bordeaux-Baumwollbademäntel gehüllt, das Haar ölgetrieft unter einem ebenso triefenden Tuch. Die Augen dafür strahlend, das Weiß so rein wie es nur eine Panchakarma-Kur zaubern kann. „Hallo, ich bin Franziska.“ - „Hallo ich bin ..... DU BIST DOCH SCULLY !?“ Absolute Bewunderung und in der gleichen Sekunde überfrauendes Mitleid. Diese Künstlerin, die im indischen Kerala vor mir stand, war gezeichnet. Ohne Energie. Vielleicht gebrochen. Vielleicht bereit, den Kampf für das Leben neu zu beginnen. Zugegeben: Ich gehörte bei dieser Ayurveda-Kur zu den gesündesten Teilnehmern. Ich wollte einfach mal wieder die Batterien aufladen und mich zu mir bringen. So konnte ich aber auch Energie weitergeben. Meinte ich. Ich weiß nicht wie begeistert Franziska wirklich davon war, dass ich sie immer zu uns an den Tisch holte und ihr meine schlechten Witze aufdrängte (deren Qualität in einer anderen Sprache nicht zunimmt). Aber ein Lächeln wuchs. Sie erzählte von ihren Jahren als Nachrichtenmoderatorin bei der Konkurrenz in den 90ern. Ich von meinen heute. Franziska hat mich in den Tagen tief im Osten am Ozean berührt. Nachhaltig. Ich reiste vor ihr heim. Sie war so lieb, mir ein Räucherstäbchenhalter aus Indien mitzubringen . Den wollte sie mir geben, fragte mehr als einmal nach. Wir wollten Kaffee trinken. Ich wollte ihr lauschen. Fast drei Jahre ist das her. Wir haben uns nie wieder getroffen. Es tut mir leid. #franziskapigulla #rip

Ein Beitrag geteilt von Stephanie Rahn (@namasteffi) am

Ihre Stimme kannte in Deutschland fast jeder

Auch in "American Gods" und "Hannibal" sowie in einigen Filmen lieh Franziska Pigulla Gillian Anderson ihre markante Stimme, zusätzlich synchronisierte sie Schauspielerin Demi Moore. Daneben war sie auch als Sprecherin zahlreicher TV-Sendungen tätig, wie "Galileo", "Akte-Reporter kämpfen für Sie" oder "Autopsie - Mysteriöse Todesfälle". Auch Hörbücher gehörten zu ihrem Metier.

Außerdem war Franziska Pigulla als Moderatorin bei n-tv bekannt. Sie wurde 1964 geboren und hatte sich laut "Stimmenkartei" wegen einer Erkrankung seit September 2018 aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, gestorben ist sie in Berlin. Kollegen und Freunde trauern auf den sozialen Medien, unter anderem "Welt"-Nachrichtensprecherin Stephanie Rahn mit einem berührenden Post auf Instagram.

spot on news