Franjo Pooth nahm für seine Verona eine eigene Liebeshymne auf

Franjos Liebeshymne für Verona Pooth
Franjo und Verona Pooth © BANG Showbiz

Verona Pooth zwang Franjo zu einer Gesangseinlage beim Antrag.

Die 51-Jährige und ihr Liebster gaben sich vor knapp 16 Jahren das Ja-Wort. Kurz nach der Geburt ihres ersten gemeinsamen Sohnes heirateten sie in San Diego. Ein Jahr später ging es für die beiden erneut vor den Altar. Allerdings handelte es sich dieses Mal um die kirchliche Hochzeit im Stephansdom in Wien. An den Tag als ihr heutiger Gatte ihr die Frage aller Fragen stellte, wird sie sich auch in Zukunft ganz genau erinnern können. Grund dafür ist unter anderem eine CD, die er für die Verlobung aufnehmen sollte.

Im Interview mit der 'Gala' erinnerte sich da Paar jetzt an den großen Moment zurück. Franjo habe damals eigentlich ein richtig romantisches Date organisieren wollen, um im Anschluss um ihre Hand anzuhalten. Allerdings kam es letzten Endes dank Verona ganz anders. "Man könnte ihm eher drei Zähne ziehen, bevor er freiwillig singt. So wünschte ich mir ganz scheinheilig das Schlimmste: Er sollte für mich unseren Song 'I Love You Baby' singen", verriet die dunkelhaarige Schönheit. Der 50-Jährige sei daraufhin nach London zu einer gemeinsamen Freundin geflogen, die ein Tonstudio besaß. Dort sei er dann von der peinlichen Überraschung überrumpelt worden. Fünf erfahrene Soulmusiker: "...und während ich den Song aufnahm, mussten sie so lachen, dass sie Tränen in den Augen hatten", ergänzte der Unternehmer.

Diese CD habe er dann im Hintergrund laufen lassen, als er ihr in einem Hotel in Dubai einen Antrag gemacht hat. Auch heute, über 15 Jahre später, sind die beiden noch immer glücklich miteinander. "Abgesehen von den normalen kleinen Streitigkeiten, die bestimmt oft meinem Temperament geschuldet sind, hatten wir nie eine Beziehungskrise", so Verona über ihre Liebe.

BANG Showbiz