VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Fragwürdige Beziehungs-Hacks, die Suche nach der einzig wahren Wahrheit und menschgewordene Eskalationsstufen

Bachelor in Paradise: Die Kolumne zur fünften Woche.
Bachelor in Paradise: Die Kolumne zur fünften Woche.

von Claudia Spitzkowski

Woche 5 bei „Bachelor in Paradise“ beschert uns nicht nur fragwürdige Dating-Hacks wie „Frauen, die schmollen, sollte man am besten einmal quer über's Gesicht lecken“, sondern erklärt endlich auch, worum es bei diesem Format wirklich geht. Nämlich „um Liebe - oder irgendwas“.

Ein Nein ist ein Nein ist ein Nein

In Woche 4 von „Bachelor in Paradiese“ hatte Samantha Justus kurzfristig vergessen, dass sie Daniel Chytra bei der „Bachelorette“ so richtig doof fand und überreichte ihm ihre Rose. Doch das zarte Pflänzchen ihrer aufblühenden Beziehung geht bereits in Woche 5 wieder ein. Erstickt von zu viel Nähe. Denn während Daniel auf latent übergriffigen Kuschelkurs bei Sam geht, werden ihr seine tentakelhaften Annäherungen schnell zu viel. Da hilft auch ein klärendes Gespräch nicht.
„Für wen außer mich solltest du dich sonst entscheiden?“, ist Daniel - grammatikalisch nicht ganz korrekt - von seiner eigenen Großartigkeit überzeugt und im gleichen Ausmaß irritiert darüber, dass Samantha auf seine stürmischen Umarmungen und anzüglichen Sprüche latent genervt reagiert. „Frauen, die schmollen, sollte man am besten einmal quer übers Gesicht lecken“, verkündet er seinen ziemlich fragwürdigen Lösungsansatz für Beziehungsunstimmigkeiten solcher Art. Da sich dieses Kommunikations-Niveau kaum noch weiter senken lässt, geht Sam - zu Recht – nun komplett auf Distanz. Daniels Ego, das so groß ist, dass es vermutlich eine eigene Postleitzahl braucht, wird aber nur kurz angekratzt, denn schon bald landet die nächste Blondine in den Fangarmen des österreichischen Machos.

Das ist Janina Celine Jahn. Bei Bachelor Daniel Völz blitzte sie ab, beim Date mit Daniel Chytra lässt sie sich schnell so von seinem öligem „Küss die Hand, gnä‘ Frau“-Charme verzaubern, dass sie mit ihm bereits in die konkrete Familienplanung geht. Immerhin ist man ja im Paradies, um die „Traumfrau zu finden“ und sich hier „richtig zu verlieben“, puderzuckert Daniel und Janina Celine ist verzückt.

Janina Celine, die menschgewordene Eskalationsstufe

Während Daniel zugibt, sich die Blondine explizit „herbeigewünscht“ zu haben, wünschen sich einige andere Paradies-Bewohner Janina Celine schon bei ihrer Ankunft weit weg. Denn da sich im „Bachelor & Bachelorette“-Kosmos jeder irgendwie um mindestens zwei Ecken kennt und aufkommenden Differenzen gerne konfliktscheu dadurch gelöst werden, dass man sich einfach auf allen Social-Media-Kanälen ghostet und konsequent übereinander anstatt miteinander spricht, entpuppt sich der Neuzugang alsbald als menschgewordenes Eskalationsstufe.

Da wäre zum einen Carina Spack, die eine solchen Hals auf Janina Celine hat, dass sie konsequent das Gespräch mit ihr verweigert. Dafür redet sie umso lieber über sie und formuliert ihre Abneigung gegenüber dem Neuzugang gewohnt eloquent: „Die hat die ganze Fresse gebotoxt und trotzdem noch Falten!“ Die mangelnde Gesprächsbereitschaft ist allerdings kontraproduktiv, denn scheinbar weiß Janina Celine gar nicht, was genau sie Carina denn nun getan haben könnte. Sie erfährt schließlich über drei Ecken, dass sie offenbar deren Mutter beleidigt haben soll. 

Janina Celine und Carina geraten aneinander
01:07 Min Janina Celine und Carina geraten aneinander

„Du bist die Scheiße auf meinem Klopapier!“

Wie singen Gary Barlow und Robbie Williams in ihrem Duett „Shame“ so schlau: „Es gibt drei Versionen dieser Geschichte: meine, deine und dann die Wahrheit.“ Das trifft vermutlich auch auf die gemeinsame Vergangenheit von Janina Celine und Filip Pavlovic zu. Er sagt, sie habe eine „Fake-Geschichte“ über einen angeblichen Kuss in der Öffentlichkeit breitgetreten, aber da wäre nie was gelaufen. Sie sagt, es habe ein Date gegeben und am Ende habe Filip sie eine Stunde lang im Auto angebettelt, ob er mit zu ihr hochdarf.  Sie habe ihn abblitzen lassen und seitdem sei er beleidigt.

Die gemeinsame Suche nach der ultimativen Wahrheit eskaliert schnell zum größten Streit, den das Paradies bislang erlebt hat. Filip flippt völlig aus. „Du bist die Scheiße auf meinem Klopapier! Du bist hässlich und dein Charakter ist auch hässlich“ ist nur ein Tiefpunkt auf der nach unten offenen Beleidigungsskala. Verbal verausgabt schüttet er Janina Celine schließlich noch seinen Cocktail übers Kleid und stampft in einer Wolke von Testosteron und Adrenalin von dannen. „Ich bin ein bisschen aus mir geplatzt“, wird er seinen Ausbruch später zumindest ansatzweise selbstkritisch sehen.

„Du bist die Scheiße auf meinem Klopapier“
01:13 Min „Du bist die Scheiße auf meinem Klopapier“

„Bachelor in Paradise“-Filip ist erst „überhaupt nicht hier“ und dann ist er weg

Filip kann im Streit mit Janina Celine nicht an sich halten. Alex und Serkan sind geschockt.
Filip kann im Streit mit Janina Celine nicht an sich halten. Alex und Serkan sind geschockt. © TVNOW

Der hässliche Zoff mit Janina Celine ist für Filip der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Schon vorher hatte er Samantha gestanden, dass er seine Teilnahme an dieser Familienreise ins sonnige Paradies in Frage stellt: „Ich bin überhaupt nicht hier. Ich bin nur hier, um zu funktionieren, um es den Leuten recht zu machen, um sie auf Trab zu halten und Konflikte zu lösen.“ Wer je ein Team von mehr als zwei Menschen geleitet oder beim Elternsprechtag den undankbaren Job übertragen bekommen hat, per WhatsApp-Gruppe einen gemeinsamen Ausflug zu organisieren, kann Filips Schmerz sofort nachempfinden.

Die Nerven liegen also eh blank und nach dem großen Streit mit Janina Celine zieht Filip die Konsequenzen und kündigt an, das Paradies sofort zu verlassen. Zum großen Entsetzen seiner männlichen Mitstreiter. Wie schon beim Auszug von Aurelio in Woche 4 schämen sich auch jetzt gestandene Kerle nicht ihrer Gefühle und mehr Männer-Tränen sieht man sonst nur beim Abstieg des Lieblingsvereins in die 2. Liga.

„Drama, Drama, Drama!“

Zur Irritation aller brechen auch bei Samantha alle Dämme und sie bekommt sich über den Verlust von Filip kaum mehr ein. Ob sie weint, weil sie tatsächlich den menschlichen Verlust betrauert oder vielmehr, weil mit ihm ihre letzte Chance auf eine Rose geht, nachdem die beiden sich bei einem gemeinsamen Date verhältnismäßig gut verstanden haben, bleibt im Dunkeln. Ihre Mitbewohner sind von diesem „Drama, Drama, Drama“, wie Christina es nennt, gleichermaßen verwirrt wie die Zuschauer, aber es bleibt keine Zeit mehr, Samanthas Tränen auf Echtheit zu überprüfen, denn mit Filips Abgang ist für sie in der 5. "Nacht der Rosen" Schluss mit Urlaub im Paradies. 

Der kleine Marco möchte aus dem Kinderparadies abgeholt werden

Für Marco ist der Schmerz über Filips Verlust und der ganze Zoff zu viel. Er denkt kurzfristig sehr laut darüber nach, seinem Kumpel zu folgen. Was bei Christina Grass gar nicht gut ankommt, immerhin führen sie und Marco neben Natalie Stommel und Michi Bauer die zweite Beziehung im Paradies, die man fast schon als „fest“ bezeichnen könnte. Und, wie lange datet ihr schon? Vier Wochen? In „Bachelor in Paradise“-Kosmos kann man da schon anfangen, über einen gemeinsamen Bausparvertrag nachzudenken. Christina nordet Marco bis zur 5. Nacht der Rosen daher auch entsprechend wieder ein, indem sie ihn daran erinnert, dass es hier schließlich um etwas ganz Großes geht: „Es heißt ‚Bachelor in Paradise‘, es geht hier um Liebe. Oder irgendwas.“ Gut, dass wir das endlich mal im Detail klären konnten.

„Bachelor in Paradise“ online gucken bei TVNOW

Bei TVNOW gibt es die komplette fünfte Folge von "Bachelor in Paradise" zum Abruf. Folge 6 läuft am 26. November um 20:15 bei RTL, ist aber 7 Tage davor bei TVNOW verfügbar. 

Hier gibt es alle Infos zu "Bachelor in Paradise".