Florian Silbereisen: Es kommt, wie es kommen soll

Florian Silbereisen: Es kommt, wie es kommen soll
Florian Silbereisen © BANG Showbiz

Florian Silbereisen glaubt, dass im Leben alles so kommt, wie es kommen soll.

Der Schlager-Star und Helene Fischer waren zehn Jahre liiert gewesen, bevor sie im Dezember 2018 überraschend ihre Trennung bekannt gaben. Während die 35-Jährige schon wieder neu verliebt war und ihre Beziehung zu Thomas Seitel öffentlich machte, ist der Moderator nach wie vor Single. Doch Florian kann der Trennung auch etwas Gutes abgewinnen, denn: "Hätten Helene und ich uns nicht getrennt, hätte ich vielleicht nicht auf dem 'Traumschiff' angeheuert, da man dadurch ja oft und lange von zu Hause weg ist. So aber habe ich mich wieder ein bisschen mit mir und meiner Arbeit beschäftigt", erklärte er gegenüber 'Bunte'. "Ich glaube, dass im Leben alles so kommt, wie es kommen soll."

Er sei dankbar für seinen Erfolg, so der 38-Jährige. Eine neue Frau an seiner Seite gibt es momentan jedoch nicht. Dennoch sei er offen für eine neue Liebe, so der 'Traumschiff'-Kapitän: "Ich gehe offen durch die Welt. Wenn es passieren soll, passiert es. Flirten ist doch was Schönes. Ich habe nicht vor, ins Kloster zu gehen."

Mit Helene sei er noch nach wie vor gut befreundet, erzählt der Sänger weiter. Die beiden halten sich "regelmäßig über Privates und Berufliches" auf dem Laufenden. So habe er außerdem noch seine Show-Anzüge bei der Sängerin im Keller verstaut. "Sie ist aber bestimmt nicht traurig, wenn ich nun mal ein paar Kisten abhole", schmunzelt er.

BANG Showbiz