Florian David Fitz zeigt altes Kinderfoto: "Ich sah richtig bescheuert aus!"

Vom Nerd zum Frauenschwarm

Augenklappe, große Brille und Pilzfrisur - dieser kleiner Junge ist heute ein Frauenschwarm. Denn auf dem Throwback-Bild ist Florian David Fitz (44) in Mini-Version zu sehen. RTL hat den Schauspieler bei der Einweihung eines Kinos in Remscheidt getroffen und ihm zu seiner Kindheit mal auf den Zahn gefühlt. 

"Ich war kein Loser, ich sah einfach bescheuert aus"

"Ich hab immer geschielt, deshalb hat man mir ein Auge zugeklebt, um das auszuhebeln. Das allein war schon nicht super attraktiv. Und dann hatte ich ne Brille und den obligatorischen Topfschnitt und eine Cordhose." Eine Beschreibung, der man möglicherweise nicht auf Anhieb dem Florian David Fitz zuordnen würde. Und doch beschreibt er sein Ich aus der Kindheit genau so.

"Ich war kein Loser, ich sah einfach bescheuert aus", gesteht der 44-Jährige. Aber wie wird man vom "Nerd" denn zum erfolgreichen Medienstar und Frauenschwarm? Ganz einfach: "Du lernst Humor als Waffe zu entwickeln Jeder entwickelt das, was er kann", so Fitz.

Aber nicht nur das gehört zu seinem Erfolgsrezept. Warum Florian David Fitz so auf dem Boden geblieben ist, hat er seiner Kindheit zu verdanken, wie er uns im Video erzählt.