Fiona Erdmann postet erstes Statement nach dem Tod ihres Mannes Mohamed

Schwerer Schicksalsschlag für Fiona Erdmann

Schwere Zeiten für Fiona Erdmann: Nachdem das Model im Juli 2017 ihren Noch-Ehemann und engen Vertrauten Mohamed O. (†35) durch einen Motorraunfall verloren hat, meldet sie sich nun das erste Mal auf ihren Social-Media-Kanälen zu Wort. Sie möchte ihren Fans für ihre Unterstützung danken und erzählt, wie es ihr nach dem tragischen Schicksalsschlag geht. 

Das Model ist immer noch "fassungslos" und "sprachlos"

"Ich bin einfach immer noch sprachlos, fassungslos und mir fällt es noch immer schwer, die richtigen Worte für all Das zu finden", schreibt die 28-Jährige. Elf Jahre waren Mohamed und sie ein Paar, 2010 gaben sie sich das Ja-Wort. 2015 folgte dann die Trennung, allerdings haben sich die beiden offiziell nie scheiden lassen und waren auch nach dem Liebes-Aus noch eng miteinander verbunden. Wie sehr sie der Tod ihres Mannes auch Monate nach dem Unfall noch belastet, sehen Sie an Fionas berührenden Worten im Video oben!

Rückkehr in den Beruf soll Fiona neue Hoffnung geben

Doch trotz ihrer Trauer schaut Fiona auch positiv in die Zukunft, wie sie zum Ende ihres Beitrags schreibt: "Und auch wenn ich mich noch immer ein wenig zurückziehe, habe ich dennoch entschlossen, ab morgen wieder in meinen Beruf zurückzukehren. Um endlich auf andere Gedanken zu kommen, mal nicht nur mit Trümmerhaufenbeseitigung beschäftigt zu sein und leider, weil das Leben nun einfach auch weiter gehen muss und auch Mohamed mich ermutigt hätte, weiterzumachen!" Vor so viel Kraft ziehen wir den Hut, denn erst kurz vor dem Tod ihres Ehemannes starb auch ihre geliebte Mutter an einer Nervenkrankheit.