Finty Williams hasst Vergleiche mit ihrer Mutter

Finty Williams hasst Vergleiche mit ihrer Mutter
Finty Williams © BANG Showbiz

Finty Williams hasst es, wenn Leute sie mit ihrer Mutter Judi Dench vergleichen.

Die 46 Jahre alte Schauspielerin gibt zu, dass sie es gar nicht mag, wenn die Menschen sie als "nicht so gut wie" ihre Hollywood-Mutter bezeichnen und obwohl sie weiß, dass sie sich nicht auf dem gleichen Level wie ihre Mutter befindet, gäbe es "80 Leute, die nicht so gut sind" wie sie selbst. In einem Interview mit der 'Times' sagte Williams: "Viele Menschen wollen sagen 'Sie ist nicht so gut wie ihre Mutter', was wahr ist, aber ich kann euch auch weitere 80 Leute nennen, die vermutlich nicht so gut sind. Es pi*** mich an, vorverurteilt zu werden. Das pi*** mich an, pi*** mich sehr an. Nur, weil ich finde, dass es nicht fair ist. Ich weiß nicht, ob, wenn dein Vater ein Gehirnchirurg ist, die Leute sagen 'Er ist nicht so ein guter Gehirnchirurg wie sein Vater.' Ich weiß nicht, ob das passiert, aber wegen der, die meine Mutter ist, haben viele Menschen eine Meinung, die sie sich machen, bevor sie mich kennenlernen oder bevor sie sehen, was ich kann."

Der 'Mrs Brown'-Star weiß, dass er immer im Schatten seiner 83-jährigen Mutter leben wird, die bereits einen Oscar, einen Tony, vier Fernseh-BAFTAs, sechs Film-BAFTAS und sieben Laurence Olivier Awards bekommen hat. Und obwohl sie ihre Mutter unglaublich findet, wünscht sie sich nicht, jemand anderes als sie selbst zu sein. Sie erklärte: "Sie lässt einem die Kinnlade herunterfallen, aber ich denke auch, dass Helen McCrory [...] brillant ist. Ich denke, dass Ruth Wilson [...] brillant ist. Ich habe nicht den Anspruch, einer von diesen Leuten zu werden. Ich bin ich und ich halte die Karten, die mir ausgegeben wurden."

BANG Showbiz