Felix Jaehn im Interview: So geht's ihm nach seinem Outing als bisexuell

Im Februar outete sich Felix Jaehn

Fans kennen ihren Lieblings-DJ als gelöst, frei und kreativ. Kaum vorzustellen, dass sich Felix lange Zeit nicht so gefühlt hat. Denn jahrelang versteckte der 24-Jährige eine Seite von sich, zu der er heute endlich offen steht: Felix ist bisexuell. Jetzt hat er in unserem Interview verraten, wie für ihn die Zeit nach dem großen Outing war.

Früher hat sich Felix Jaehn über sein Geheimnis den Kopf zerbrochen, heute ist er frei

"Früher war das echt so, dass ich mir jeden Tag darüber den Kopf zerbrochen hab." So spricht der Musikmacher heute über das Leben vor dem Outing. "Heute bin ich halt einfach ich." Mit der Wahrheit an der Öffentlichkeit, hat Felix auch neues Selbstbewusstsein in sich gefunden - das ist deutlich zu spüren. Bei der "1Live Krone" strahlt er vor Freude. Er fühlt sich wohl, ist froh den großen Schritt im Februar gemacht zu haben. 

Felix Jaehn: Negativerfahrungen in der Jugend

Doch der Weg zum Outing war nicht leicht. Als Teenager wurde Felix das Anders-Sein als schlecht beigebracht. Nicht nur homophobe Witze und die Medien, sondern auch sein privates Umfeld hat Schwul - und Bi-Sein als etwas negatives dargestellt. Deswegen war es für den DJ besonders schwierig, den Mut zur Wahrheit zu finden. Jetzt stehen aber alle hinter ihm - seine Brüder und seine Fans feiern Felix für seine Offenheit.

Im Video sehen Sie, wie glücklich ihn seine heutigen Erfahrungen machen. Der Star-DJ hat sich gefunden: Musikalisch und privat.