Fatih Akin und Diane Kruger sahnen mit 'Aus dem Nichts' auch beim Bayerischen Filmpreis ab

Fatih Akins "Aus dem Nichts" gewinnt Bayerischen Filmpreis
Haben auch beim Bayerischen Filmpreis gut lachen: Fatih Akin und Diane Kruger © imago/Sven Simon, SpotOn

Nächste Auszeichnung

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Nach den Auszeichnungen beim Golden Globe und dem Critics' Choice Award hat Regisseur Fatih Akin (44, "Gegen die Wand") mit seinem NSU-Drama "Aus dem Nichts" auch beim Bayerischen Filmpreis triumphiert.

Akin wurde als bester Regisseur, die Hauptdarstellerin des Streifens, Diane Kruger (41, "Inglourious Basterds"), als beste Darstellerin ausgezeichnet. Die Preise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert. "Aus dem Nichts" ist angelehnt an die NSU-Morde und erzählt die Geschichte einer auf Rache sinnenden Mutter (Diane Kruger), die ihren kurdischen Mann und den gemeinsamen Sohn bei einem Neonazi-Anschlag verloren hat.

spot on news