Farid Bang droht AfD-Politikerin Alice Weidel Gewalt an

Farid Bang: Neuer Zoff
Farid Bang © BANG Showbiz

Farid Bang legt sich mit der AfD-Politikerin Alice Weidel an.

Der 31-jährige Rapper sorgt gerade für eine Schlagzeile nach der nächsten. Erst im vergangenen Monat sorgte er bei der diesjährigen Echo-Verleihung mit einem Song, den er gemeinsam mit Kollegah aufnahm, für einen Eklat und am Ende wurde der bekannte Musikpreis sogar abgeschafft. Der Musiker scheint allerdings immer noch auf Krawall gebürstet zu sein. Sein neuestes Opfer: AfD-Politikerin Alice Weidel. In einem neuen Song, den er auf seinem Instagram-Account ankündigte, bezeichnet er die umstrittene Politikerin als "Nazi-Bitch" und droht ihr außerdem Gewalt an.

Die 'Bild'-Zeitung will erfahren haben, dass Weidel bereits prüft, ob sie juristische Schritte gegen den Song einleiten kann. Sie möchte sich nicht gefallen lassen, dass Farid Bang ihr unter anderem androht, ihr das Nasenbein zu brechen. Bereits nach dem Echo-Skandal meldete sich die AfD-Spitzenpolitikerin zu Wort und ließ damals auf ihrem Twitter-Account verlauten: "Um Farid Bang mit seinen eigenen Worten zu zitieren: Er ist nichts weiter als ein 'Asozialer Marokkaner', der unsere Werte verachtet und nicht in unser Land gehört!" Am Ende ging sie sogar noch einen Schritt weiter und forderte: "Staatsbürgerschaft aberkennen und abschieben!"

BANG Showbiz