Hommage an "In Da Club"-Musikvideo

Fan-Video enthüllt: So gelang 50 Cent seine Kopfüber-Position in der Super Bowl-Halbzeitshow

Rapper 50 Cent bei der Superbowl-Halbzeitshow.
Rapper 50 Cent bei der Superbowl-Halbzeitshow. © imago images/UPI Photo, John Angelillo via www.imago-images.de, www.imago-images.de

50 Cent (46) war DER Überraschungsgast bei der mit Stars gespickten Super Bowl-Halbzeitshow 2022. Neben den Hip-Hop-Größen Dr. Dre (56), Eminem (49), Snoop Dogg (50), Mary J. Blige (51) und Kendrick Lamar (34) tauchte der Rapper total unerwartet auch auf der Bühne auf – und zwar kopfüber hängend! Ähnlich wie im Musikvideo zu seinem Megahit „In Da Club“ aus dem Jahr 2003 hing der 46-Jährige unter der Bühne und performte seinen Song. Viele Fans im SoFi-Stadion in Südkalifornien staunten bei DEM Auftritt nicht schlecht. Nun wurde aufgedeckt, wie 50 Cent der Kopfüber-Auftritt gelungen ist.

"Der Mann ist 46 und hat kopfüber gerappt"

50 Cent: Überraschender Auftritt bei der Super Bowl LVI-Halbzeitshow
50 Cent performt kopfüber beim Super Bowl. © BANG Showbiz

In Anbetracht der enormen Summen, die für den Super Bowl ausgegeben werden, könnte man meinen, dass eine Maschine ihn in die richtige Position gebracht oder gehalten hat. Selbst ein Hologramm wäre keine abwegige Idee gewesen. Einige Zuschauer fragten sich, ob der 46-Jährige einen solchen Stunt heutzutage überhaupt noch wagen sollte.

Fan-Videos aus dem Stadion zeigen jetzt jedoch, dass er keine Probleme bei der Kopfüber-Performance hatte: 50 Cent - mit richtigem Namen Curtis Jackson - hat sich demnach nämlich aus eigener Muskelkraft in die Position gebracht. Viele Leute waren beeindruckt von den Aufnahmen hinter den Kulissen, die aufdecken, wie die Überraschung gelungen ist.

Eine Person kommentiert das Video mit den Worten: „Jeder kann über 50 Cent sagen, was er will, aber der Mann ist 46 und er hat sich einfach hochgezogen und kopfüber gerappt.“ Ein anderer User pflichtet dem bei und schreibt: „Die Leute reden über den Körper von 50 Cent, aber er hat sich buchstäblich hochgezogen und kopfüber aufgehängt. Ich würde sagen, er ist in Form!“

"Die beste Halbzeitshow seit Jahren"

Die Überraschung war einer von vielen Höhepunkten in einer Halbzeitshow, die für viele die beste aller Zeiten war. „Diese Halbzeitshow ist, wie wenn man seine Throwback-Playlist auflegt. Die beste Halbzeitshow seit Jahren", so ein begeisterter Zuschauer. In dem Medley wurden neben „in Da Club“ auch Hits wie „Lose Yourself“, „Next Episode“, „California Love“ und „Alright“ gespielt. (lkr)

weitere Stories laden